Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Neuer Red-Bull-Sender "Servus TV" soll ab 14. September starten

Salzburg – Zweieinhalb Jahre nach der Übernahme des privaten Fernseh­senders “Salzburg TV” durch den Getränke-Hersteller “Red Bull” geht nun die Entwicklung eines völlig neuen Formats in die Endphase: Ab 14. September soll unter dem neuen Namen “Servus TV” gesendet werden.

Das Programm soll im ersten Schritt vor allem das Publikum im deutschsprachigen Raum erreichen, wie die APA aus gut informierter Quelle erfuhr. Programmdirektor Wolfgang Pütz war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.Seit eineinhalb Jahren produziert das mehrere hundert Mitarbeiter umfassende Team Dokumentationen, Reportagen und Beiträge, denn es gilt, ab Sendebeginn täglich sechs Stunden neues Material auszustrahlen. Die Beiträge sollen dabei dieselbe Qualität erreichen wie beim ORF mit ähnlichen Formaten (etwa “Universum”). Auch Nachrichtensendungen, Sport und Unterhaltung sind im Programm geplant, Spielfilme wird es hingegen nicht geben. Gesendet wird rund um die Uhr. Bereits am 1. Jänner ist die Erweiterung vom Kabel auf Satellit erfolgt, “Salzburg TV” kann seither unverschlüsselt über “Astra digital” empfangen werden.

“Red Bull” möchte – so die Angaben des Informanten – mit dem Programm zunächst vor allem das Publikum in jenen Ländern erreichen, in denen der Gruß “Servus” auch verwendet wird, also im Wesentlichen im deutschsprachigen Raum. Der Sender dient dabei der Vermarktung der Gesundheitsschiene des Konzerns namens “Carpe Diem”, unter der “Kombucha” und “Botanic Water” vertrieben wird.

Im Visier von “Servus TV” steht aber auch der arabische Raum. Dort wolle man in einigen Jahren mit den Berichten über die Schönheiten und die Kultur des Alpenraums punkten, um den Absatz der “Carpe Diem”-Produkte zu fördern.

Salzburg TV war einer der ersten Privatsender Österreichs. Seit 1995 war das Programm über das Kabel der SAFE (heute Salzburg AG) erreichbar. 2000 wurde als “Piratensender” erstmals auch terrestrisch gesendet, aber nur wenige Tage. 2002 erhielt der Sender für den Ballungsraum Salzburg die terrestrische Sendelizenz. 2007 hatte ihn die Red Bull Media House GmbH gekauft. Seit Mai 2008 hält man auch die Zulassung für das Handy-Fernsehen “Red Bull TV”.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 05:39 auf https://www.salzburg24.at/archiv/neuer-red-bull-sender-servus-tv-soll-ab-14-september-starten-59618536

Kommentare

Mehr zum Thema