Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Neues iPhone mit Gesichtserkennung?

Anstelle des altbewährten Pin-Codes könnte das neue iPhone5 mit Gesichtserkennung vor fremden Zugriff geschützt werden.

Laut der Website "9to5Mac" soll die neue Funktion im neuen "Wunder"-Betriebssystem iOS5 enthalten sein. Weitere Hinweise auf die Einführung einer solchen Gesichtserkennung liefert ein Patentantrag auf dem Portal "Patentlyapple", außerdem kaufte Apple die schwedische Firma Polar Rose auf , deren Spezialgebiet die Erkennungstechnik ist.

Smartphone für mehrere Benutzer zugänglich

Die neuen Apple-Smartphines könnten über die Frontkamera entsperrt werden, indem das Gesicht des Benutzers durch eine Software identifiziert wird. Mit dieser Software wäre es auch möglich, unterschiedliche Benutzer erkennen. Das neue iPhone könnte so innerhalb einer Familie oder unter Freunden weitergegeben werden.

Es würde den Benutzer am Gesicht erkennen und die individuellen Einstellungen  automatisch laden. Allerdings lassen sich im alten Betriebssystem iOS bisher keine unterschiedlichen Benutzerprofile anlegen und auch für das System iOS5  ist so etwas nicht angekündigt.

Sicherheit einer Gesichtserkennung

Fälschungen werden sehr schwer möglich sein, da die Software immer ausgeklügelter wird, jedoch empfehlen Sicherheitsexperten eine Mischung aus Passwort und Gesichtserkennung.

Auch bei Gesichtsveränderungen soll das Smartphone noch benutzbar bleiben, da "Hintertürchen" eingebaut werden sollen, um das Handy bei solchen Fällen mit Pin-Eingabe zu entsperren.

Sollten die Gerüchte stimmen könnten sich Besitzer des neuen iPhone schon Ende Jahr mit der Gesichtserkennung legitimieren.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.10.2019 um 10:47 auf https://www.salzburg24.at/archiv/neues-iphone-mit-gesichtserkennung-59246368

Kommentare

Mehr zum Thema