Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Nick Carter erschien nicht zur Beerdigung von Schwester Leslie Carter

Popsänger Nick Carter sorgte für Schlagzeilen: Bei der Beerdigung seiner erst vor kurzem verstorbenen Schwester Leslie Carter ist er nämlich nicht aufgetaucht.

"Unsere Familie hatte schon immer eine sehr schwierige Dynamik," lautet die kryptische Erklärung von Nick Carter gegenüber TMZ.com zu seinem Nicht-Erscheinen bei der Beerdigung seiner Schwester. Niemand in der Familie hätte ihn über den Termin informiert. Weiters heißt es, er sei zu sehr mit seiner Tournee beschäftigt und wäre deshalb nicht bei dem Begräbnis erschienen.

Leslie Carter starb überraschend: Drogen im Spiel?

Diverse US-Klatschmedien spekulieren über die Todesursache der erst 25-jährigen Leslie Carter und vermuten eine Drogenüberdosis. Die junge Frau soll erst vor kurzer Zeit zurück zu ihrer Familie gezogen sein, um ihre Sucht zu bekämpfen. Die gesamte Familie Carter sei dazu angehalten worden, verschreibungspflichtigen Medikamente restlos aus dem Haus zu entfernen. Doch dann sei Leslie an ihrem Todestag für nur kurze alleine im Haus gewesen. Als die nahen Verwandten zurückkehrten, sei sie bewusstlos gewesen, das Unglück bereits geschehen, so TMZ.co.
Bruder Nick dankt indes seiner Fangemeinde auf seiner Homepage: "Nick Carter ist vielen Menschen und seinen Fans dankbar, die ihr Beileid und ihre Gebete in dieser tragischen Zeit mit ihm geteilt haben. Die Fans sollen wissen: Seine Tour wird planmäßig weiterlaufen. "Aufzutreten ist eine Katharsis für mich,  und ich widme den Rest der Tour meiner Schwester, da sie es geliebt hat, uns auf der Bühne zu sehen."
   
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.06.2019 um 07:07 auf https://www.salzburg24.at/archiv/nick-carter-erschien-nicht-zur-beerdigung-von-schwester-leslie-carter-59311102

Kommentare

Mehr zum Thema