Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Norweger Bardal Weltcupsieger, Koch Bester in Planica

Anders Bardal hat sich am Sonntag im letzten Saisonbewerb den Gesamtsieg im Skisprung-Weltcup auch theoretisch gesichert.

Nach dem 23. Rang in dem nur in einem Durchgang entschiedenen abschließenden Skifliegen in Planica hatte der 29-Jährige in der Schlusswertung 53 Punkte Vorsprung auf den Tages-Vierten Gregor Schlierenzauer und übernahm als dritter Norweger die große Kristallkugel. Martin Koch (222,5 m) holte sich nach sieben Podestplätzen erstmals den Tagessieg in Planica. Der Kärntner gewann 16,9 Punkte vor dem Schweizer Simon Ammann (212,0) und 18,7 vor dem slowenischen Freitag-Sieger Robert Kranjec (204,0), dem Gewinner der Skiflug-Gesamtwertung. Endstand Weltcup Skifliegen 2011/12 (nach 5 Bewerben): 1. Robert Kranjec (SLO)        355  2. Martin Koch (AUT)           302  3. Simon Ammann (SUI)          278  4. Daiki Ito (JPN)             275  5. Anders Bardal (NOR)         212  6. Kamil Stoch (POL)           193  7. Thomas Morgenstern (AUT)    178  8. Gregor Schlierenzauer (AUT) 168  9. Severin Freund (GER)        153 10. Roman Koudelka (CZE)        124 11. Richard Freitag (GER)       116 12. Andreas Kofler (AUT)        111 13. Taku Takeuchi (JPN)          83 14. Rune Velta (NOR)             73 15. Björn Einar Romören (NOR)    70     Weiter:                        24. David Zauner (AUT)           40 25. Wolfgang Loitzl (AUT)        39 43. Michael Hayböck (AUT)         7 APA
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.06.2019 um 05:53 auf https://www.salzburg24.at/archiv/norweger-bardal-weltcupsieger-koch-bester-in-planica-59323372

Kommentare

Mehr zum Thema