Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

NR-Wahl: Kern bedauert Mitverantwortung, für Kurz ist "Maß endgültig voll"

Es herrscht Eiszeit zwischen Außenminister Kurz (li.) und Bundeskanzler Kern. APA/HANS PUNZ
Es herrscht Eiszeit zwischen Außenminister Kurz (li.) und Bundeskanzler Kern.

Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern hat sich am Samstag in einem Internet-Video zur Dirty-Campaigning-Affäre zu Wort gemeldet. Er ist darin der Ansicht, dass alle Parteien dem Ansehen der Politik schweren Schaden zugefügt haben. ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz nutzte den steirischen Landesparteitag für eine Attacke auf die SPÖ: "Es gibt seit einiger Zeit massive Aktionen, um uns anzupatzen und uns schlechtzumachen."

"Ich bedaure, dass meine Partei und ich eine Mitverantwortung tragen für diese Entwicklung", erklärte Kanzler Kern. "Sie haben in den letzten Tagen den Wahlkampf in seiner schlimmsten Form erlebt. Sie haben den Eindruck bekommen, dass es hier darum geht, den anderen fertig zu machen, dass den wahlkämpfenden Parteien alles recht und nichts heilig ist", so Kern in dem fast zehnminütigen Beitrag.

Kurz: "Das Maß ist endgültig voll"

Man habe noch eine Woche bis zur Wahl und er habe trotz der Fragen vieler Menschen an ihn nie ein Wort über den Mitbewerber verloren, sondern nur über "unser Programm", sagte Außenminister Kurz: "Aber heute sage ich ein paar Worte, was die SPÖ mit Tal Silberstein nach Österreich gebracht hat." Man habe schon seit einiger Zeit geahnt, "was sich zusammenbraut und dass SPÖ und Tal Silberstein dahinter stecken, und er ist der Weltmeister des Dirty Campaigning". Seitens der SPÖ sei abgewiegelt worden. "Aber nun wissen wir, es hat massive Aktionen gegeben, um uns anzupatzen und schlechtzumachen. Es ist bekannt, dass die SPÖ Silberstein beauftragt und bezahlt hat. Das Maß ist endgültig voll, wir werden uns zur Wehr setzen, wir werden uns das nicht gefallen lassen."

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.10.2019 um 07:59 auf https://www.salzburg24.at/archiv/nr-wahl-kern-bedauert-mitverantwortung-fuer-kurz-ist-mass-endgueltig-voll-57037330

Kommentare

Mehr zum Thema