Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Oberösterreich: Wieder bewaffneter Tankstellenüberfall in Linz

Die Serie von Überfällen in Oberösterreich reißt nicht ab. Am späten Mittwochabend hat erneut ein Unbekannter eine Tankstelle in der Wiener Straße in Linz ausgeraubt.

Der Täter bedrohte die 37-jährige Pächterin mit einer Pistole und verlangte Geld. Er steckte die Beute in unbekannter Höhe in eine mitgebrachte Tasche und flüchtete zu Fuß. Eine Fahndung blieb vorerst erfolglos, so die Pressestelle der Polizei am Freitag. Gesucht wird nach einem etwa 25 Jahre alten, 1,75 Meter großen Mann. Laut Polizei ist er ein dunkler Typ und spricht Deutsch mit ausländischem Akzent. Zum Tatzeitpunkt trug er unter anderem eine hellgraue Jogginghose. Er hatte sein Gesicht mit einem schwarz-weißen Schal maskiert. Für die Beute verwendete er eine schwarze Umhängetasche mit Reißverschluss und weißer Aufschrift.

Zahl der Überfälle in Oberösterreich massiv angestiegen

Die Zahl der Überfälle in Oberösterreich ist dieses Jahr massiv gestiegen. 2012 wurden bereits 30 Risikobetriebe - Banken, Tankstellen und Trafiken - ausgeraubt, im Vorjahr waren es bis zum heutigen Stichtag 24. Während 2011 insgesamt nur fünf Tankstellen Opfer eines Überfalls wurden, waren es heuer bisher neun, davon allein fünf in der Wiener Straße. Auch die diesmal betroffene Tankstelle war schon am 11. April ausgeraubt worden. Die Fachgruppe der Garagen-, Tankstellen- und Servicestationsunternehmungen in der Wirtschaftskammer hat daher eine Belohnung in der Höhe von 500 Euro für Hinweise, die zum Täter führen, ausgelobt. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.07.2020 um 08:22 auf https://www.salzburg24.at/archiv/oberoesterreich-wieder-bewaffneter-tankstellenueberfall-in-linz-59348509

Kommentare

Mehr zum Thema