Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Olivia Wilde: Scheidung eingereicht

Olivia Wilde hat nun endgültig die Scheidung von ihrem Ehemann Tao Ruspoli eingereicht. Als Grund gab die Schauspielerin "unüberbrückbare Differenzen" an.

Die Schauspielerin Olivia Wilde (27) reichte bereits letzte Woche die Scheidungspapiere im Kammergericht von Los Angeles ein, wie jetzt bekannt wurde. Darin soll die 'Tron: Legacy'-Darstellerin "unüberbrückbare Differenzen" als Scheidungsgrund von Ruspoli, mit dem sie acht Jahre lang verheiratet gewesen war, angegeben haben. Ein Sprecher der Schauspielerin hatte bereits letzten Monat die Trennung des Paares bestätigt. Wilde hatte dem Filmemacher im Alter von 18 Jahren das Ja-Wort gegeben - nach nur sechs Monaten Beziehung.

Olivia Wilde heiratete mit 18

Nahestehende hatten dazu jüngst dem Magazin 'US' erklärt: "Olivia Wilde hat wirklich jung geheiratet. Sie ist seitdem viel erwachsener geworden, wie jeder andere das auch würde... sie haben sich in verschiedene Richtungen entwickelt." Ein weiterer Insider fügte hinzu: "Sie haben sich schon vor einer Weile getrennt. Es war Olivias Entscheidung... aus den typischen Hollywood-Gründen. Ihre Karriere ist abgehoben und für sie hat die Ehe keinen Spaß mehr gemacht. Sie hat das Gefühl, dass sie das Single-Dasein verpasst hat, weil sie so jung geheiratet hat, und jetzt will sie sich die Hörner abstoßen."

Nur zwei Trauzeugen bei Olivia Wildes Ehe

Ruspoli, der Sohn eines italienischen Aristokraten, und Olivia Wilde hatten in einem verlassenen Schulbus im ländlichen Virginia, bei einer Zeremonie mit nur zwei Trauzeugen den Bund der Ehe geschlossen. Ein Nahestehender des Noch-Ehemanns verriet: "Es bricht ihm das Herz, er will wirklich mit ihr zusammenbleiben." Seit ihrer Trennung war Wilde mit Ryan Gosling gesichtet worden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.08.2019 um 11:48 auf https://www.salzburg24.at/archiv/olivia-wilde-scheidung-eingereicht-59183458

Kommentare

Mehr zum Thema