Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Olympiastarter segeln aufs Podest

Österreichs Olympiasegler bleiben ihrer erfolgreichen Linie treu – Andreas Geritzer und der Salzburger Florian Raudaschl sorgten vor Riva für zwei Podestplätze.

Andreas Geritzer belegte im Medal Race der besten zehn Lasersegler Rang vier und beendete die “Olympic Garda Regatta” auf Platz zwei. Einzig der australische Weltmeister und Weltranglisten-Führende Tom Slingsby war diesmal eine Nummer zu groß.

Auch Florian Raudaschl meldete sich nach überstandener Grippe wieder lautstark zu Wort. Mit einem Tagessieg und drei zweiten Plätze, davon einer im Medal Race, beendet der Wolfgangseer die Gardasee-Woche auf Rang drei und zeigt sich entsprechend zufrieden. “Ein wichtiges Ergebnis für mein Selbstvertrauen, vor allem meine Bootsgeschwindigkeit bei Wind war sehr ansprechend. Ich hoffe beim Weltcup vor Medemblik an das hier Gezeigte anknüpfen zu können.”

Olympic Garda Regatta – Endstand:

Laser/ 52 Teilnehmer/11 Wettfahrten:1. Tom Slingsby AUS 232. Andreas Geritzer AUT 413. Jean Baptiste Bernaz FRA 52

Finn/31Teilnehmer/11 Wettfahrten:1. Giles Scott GBR 423. Florian Raudaschl AUT 60

49er/36 Mannschaften/13 Wettfahrten1. Pietro Sibello/Gianfranco Sibello ITA 205. Nico Delle Karth/Niko Resch AUT 70

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 02:50 auf https://www.salzburg24.at/archiv/olympiastarter-segeln-aufs-podest-59618584

Kommentare

Mehr zum Thema