Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

OÖ: Drogenhändlerbande in U-Haft

Die oberösterreichische Polizei berichtet in einer Aussendung am Montag von einem großen Erfolg gegen den Drogenhandel, fünf Verdächtige sind nun in Untersuchungshaft.

Die ausgeforschten Abnehmer wurden auf freiem Fuß angezeigt. Bei Hausdurchsuchungen wurden noch verschiedene Suchtmittel sowie mehrere Waffen sichergestellt.

Fünf Männer als "Läufer" beschäftigt

Als der Kopf der ausgehobenen Bande gilt ein 22-jähriger beschäftigungsloser Rumäne. Ihm wird vorgeworfen, Heroinlieferungen aus dem Ausland organisiert zu haben. Im Großraum Wels soll er in den vergangenen Monaten fünf Landsleute im Alter zwischen 20 und 24 Jahren als "Läufer" beschäftigt haben. Er quartierte sie auf eigene Kosten in einem Hotel ein. Von dort aus verteilten sie die Drogen an die Abnehmer. Dazu übernahmen sie das Suchtgift vorerst in Kommission und verkauften es weiter. Erst danach mussten sie mit ihrem Chef abrechnen.

Drogenfund im Wert von 35.000 Euro

Dieser leistete sich einen aufwendigen Lebensstil unter anderem mit PS-starkem Auto und Absteigen mit seinen Freunden in Hotels der gehobenen Kategorie. Dort wurde das Suchtgift für den Weiterverkauf portioniert, aber auch selbst konsumiert. Laut Ermittlern bewiesen die Dealer beim Verstecken der heißen Ware durchaus Einfallreichtum: Sie verbargen sie zwischen Estrich und Holzboden, unter einer Spüle, in einer Pkw-Rücksitzbank und verbaut in mehreren Möbeln. Ein Spürhund der Polizei fand noch Drogen im Schwarzmarktwert von 35.000 Euro. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 12:59 auf https://www.salzburg24.at/archiv/ooe-drogenhaendlerbande-in-u-haft-59339866

Kommentare

Mehr zum Thema