Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Oö. Pensionist in seiner Wohnung brutal überfallen und ausgeraubt

Die Täter bedrohten den Pensionisten mit einem Messer und drängten ihn in die Wohnung hinein. Bilderbox/Symbolbild
Die Täter bedrohten den Pensionisten mit einem Messer und drängten ihn in die Wohnung hinein.

Ein 75-jähriger Pensionist ist am Samstag in seiner Wohnung in Leonding (Bezirk Linz-Land) von Unbekannten überfallen, gefesselt, geknebelt und ausgeraubt worden.

Der Mann konnte sich selbst befreien, von den Tätern fehlte vorerst jede Spur, wie die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Sonntag mitteilte.

Mit Messer bedroht

Gegen 11.00 Uhr läutete es an der Türe des Pensionisten. Als er öffnete, standen zwei Männer davor. Sie bedrohten ihn mit einem Messer und drängten ihn in die Wohnung hinein. Dort stießen sie den Mann zu Boden und legten ihm Fesseln an. Dann knebelten sie ihn. Anschließend durchsuchte das Duo die Räume nach Wertsachen.

Pensionist konnte sich befreien

Die Täter entkamen mit Bargeld in unbekannter Höhe. Der Pensionist konnte sich schließlich aus den Fesseln befreien und Hilfe holen. Der Mann wurde bei dem Überfall nicht verletzt. Er erlitt aber einen Schock und konnte keine allzu genauen Angaben zu den Räubern machen. Bekannt ist nur, dass sie 20 bis 30 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß sein sollen. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 05:52 auf https://www.salzburg24.at/archiv/ooe-pensionist-in-seiner-wohnung-brutal-ueberfallen-und-ausgeraubt-41768836

Kommentare

Mehr zum Thema