Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Orang-Utan-Weibchen Nonja wird 35

Sie ist eine bekannte Malerin und war der erste Affe, der laut Tiergarten Schönbrunn einen eigenen Facebook-Account hatte. Das Orang-Utan-Weibchen Nonja feiert am Donnerstag ihren 35. Geburtstag.

Der Zoo hat als Geschenk für sie und ihre Affengruppe bunte Bausteine gestiftet. "Die Tierpfleger haben den Orang-Utans vorgezeigt, wie man die Bausteine verwendet. Mittlerweile bauen Nonja und das neugierige Weibchen Sol je nach Lust und Laune hohe Türme und räumen die Steine nach dem Spielen wieder in die Tonne", so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Immer wieder verstecken die Pfleger auch Rosinen in den zusammengesteckten Steinen, um das Spiel für die Orang-Utans noch attraktiver zu machen.

Am 21. April 1976 wurde Nonja, was auf malaiisch so viel wie "Kleines Mädchen" bedeutet, im Tiergarten Schönbrunn geboren. Sie wuchs zwar bei ihrer Mutter auf, musste aber von den Tierpflegern zusätzlich mit Milch gefüttert werden. Im Rahmen eines Beschäftigungsprogrammes griff Nonja in den 1990er Jahren zu Pinsel und Farbe und fertigte rund 250 Gemälde an. Für ein Bild wurden damals sogar bis zu 28.000 Schilling (umgerechnet rund 2.000 Euro) bezahlt. Im nach ihr benannten Cafe "Atelier Nonja" im Tiergarten sind heute noch Nachdrucke ihrer Aquarelle zu bewundern.

Nonja goes Social Network

Im Dezember 2009 trat Nonja Facebookbei. Im Rahmen einer Marketingkooperation bekam der Affe eine mit einem robusten Plastikgehäuse versehene Digitalkamera, die für jedes geschossene Foto eine Rosine als Belohnung freigab. Nonjas Schnappschüsse wurden auf Facebook veröffentlicht. Innerhalb kürzester Zeit wurde sie zum Star und hatte über 75.000 Fans aus aller Welt.

(apa)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.11.2019 um 05:00 auf https://www.salzburg24.at/archiv/orang-utan-weibchen-nonja-wird-35-59242417

Kommentare

Mehr zum Thema