Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Oscar-Verleihung 2013: Die Gewinner der Academy Awards

In der Nacht auf den 25. Februar wurden im Dolby Theatre in Los Angeles zum 85. Mal die Oscars vergeben. Die Österreicher Christoph Waltz und Michael Haneke durften sich dabei erneut freuen. Hier finden Sie die Gewinner der Oscars 2013.

Die Oscar-Verleihung fand heuer bereits zum 85. Mal statt und wurde in 225 Ländern im TV ausgestrahlt. Die Moderation der Show übernahm dabei Family Guy Erfinder Seth MacFarlane, der souverän, jedoch mit zu vielen aufgesetzten Witzen durch den Abend führte.

Die Oscars gelten als der wichtigste Filmpreis der Welt. Bisher wurden über 2.700 Trophäen verliehen. Die Statue stellt einen Ritter dar, der ein Schwert hält und auf einer Filmrolle steht. Die 5 Speichen der Filmrolle stehen für die 5 Original-Abteilungen der Academy: Schauspieler, Regisseure, Produzenten, Techniker und Autoren.

Oscars 2013: Gewinner und Verlierer

Die Academy Awards widmeten sich 2013 einer Homage an  Musical-Filme. Neben der Crew von Les Miserables, gab es Gesangseinlagen von Cathrine Zeta Jones und Jennifer Hudson. Es wurde reichlich getanzt und gesungen und dabei die größten Künstler Hollywoods ausgezeichnet. Als Gewinner des Abend gelten dabei neben dem Wiener Christoph Waltz, der erneut den Oscar in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" mit nach Hause nahm, und Michael Haneke, der mit "Amour" in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" zwar nur einen, aber dafür mit reichlich Beifall der begehrten Awards ergatterte. 

Ang Lee und sein "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger" erhielt insgesamt vier Oscars. Als "Bester Hauptdarsteller" wurde Daniel Day-Lewis, der damit bereits seinen dritten Oscar bekam. Auch Quentin Tarantino gilt als ein Gewinner, er erhielt von der Academy für "Django Unchained" den Oscar für das "Beste Drehbuch". Einen großen Abräumer gab es jedoch nicht. Im Vorfeld wurde Steven Spielberg und sein Film "Lincoln" mit insgesamt zwölf Nominierungen groß gehandelt, bei der Verleihung gab es dann "nur" zwei Awards. Der Film von Benh Zeitlin "Beasts of the Southern Wild" und "Zero Dark Thirty" von Kathryn Bigelow gingen vollkommen leer aus.

Gewinner auf einen Blick

Lange mussten sich Filmfans gedulden, um zu erfahren wer das Rennen und die begehrten Awards für sich entschieden hat. Hier eine Auflistung der Gewinner in den wichtigsten Kategorien der Oscars 2013:

Bester Film

  • Argo (Ben Affleck)

Beste Regie

  •   Ang Lee ("Life of Pi")

Beste Kamera

  • Claudio Miranda für "Life of Pi"

Bestes Originaldrehbuch

  • "Django Unchained" (Quentin Tarantino)

Bestes adaptiertes Drehbuch

  • "Argo" (Chris Terrio)

Bester Hauptdarsteller

  • Daniel Day-Lewis ("Lincoln")

Beste Hauptdarstellerin

  • Jennifer Lawrence ("Silver Linings")

Bester Nebendarsteller

  • Christoph Waltz ("Django Unchained")

Beste Nebendarstellerin

  • Anne Hathaway ("Les Miserables")

Bester Animationsfilm

  •  "Brave"

Bester fremdsprachiger Film

  • "Amour" (Michael Haneke)

Bester animierter Kurzfilm

  • "Paperman"

Bester Kurzfilm

  • Shawn Christensen "Curfew"

Bestes Kostümdesign

  • Jacqueline Durran für "Anna Karenina"

Bester Dokumentarfilm

  •  "Searching for Sugar Man"

Bester Dokumentar-Kurzfilm

  • Sean Fine und Andrea Nix Fine "Inocente"

Bestes Make-Up

  • Lisa Westcott und Julie Dartnell für "Les Miserables"

Beste Filmmusik

  • "Life of Pi"

Bester Filmsong

  • Skyfall "Adele"

Beste visuelle Effekte

  • Bill Westenhofer, Guillaume Rocheron, Erik-Jan De Boer, Donald R. Elliott für "Life of Pi"

Bester Filmschnitt

  • William Goldenberg für "Argo"

Beste Ausstattung

  • Rick Carter und Jim Erickson für "Lincoln"

Bester Soundmix

  • "Les Miserables"

Alle weiteren Gewinner finden Sie hier.
(NTA)

Aufgerufen am 22.04.2019 um 06:00 auf https://www.salzburg24.at/archiv/oscar-verleihung-2013-die-gewinner-der-academy-awards-42609766

Kommentare

Mehr zum Thema