Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Palfinger expandiert weiter im Marine-Bereich: Zwei neue Zukäufe

Im Bild: Herbert Ortner, Vorstandsvorsitzender Palfinger AG. APA/HANS PUNZ
APA14054932 - 08082013 - WIEN - ?STERREICH: Herbert Ortner, Vorstandsvorsitzender Palfinger AG am Donnerstag, 8. August 2013 in Wien w?hrend der Bilanz PK der Palfinger AG zum "Ergebnis im 1. Halbjahr" 2013. APA-FOTO: HANS PUNZ

Der Salzburger Kranhersteller Palfinger AG befindet sich weiter auf Expansionskurs. Wie das Unternehmen am Donnerstag in einer Pressekonferenz informierte, wurden in den vergangenen Tagen mit der "Palfinger systems" (Österreich) und der Megarme-Gruppe (Vereinigten Arabischen Emirate und Katar) zwei neue Firmen für die Marine-Sparte erworben.

Die "Palfinger systems" mit Hauptsitz in Salzburg und Fertigung in Weng in der Steiermark beschäftigt 50 Mitarbeiter und stand bisher zu 100 Prozent im Besitz der Familie Palfinger. Am Mittwoch wurde das Unternehmen zu 85 Prozent um einen symbolischen Euro übernommen. Die bisherigen Eigentümer werden von der Palfinger AG mit einer "alinearen Dividendenvereinbarung" bis 2025 entschädigt. Soll heißen: Im Falle von Gewinnen wird eine höherer Betrag ausgeschüttet, als er dem verbliebenen 15-Prozent-Anteil entsprechen würde.

"Palfinger systems" hat sich auf die automatisierte Reinigung, Wartung und Lackierung von Schiffsrümpfen und Öl- und Gasförderplattformen spezialisiert – ein milliardenschweres Betätigungsfeld, wo Arbeiten bisher manuell durchgeführt worden sind. Laut Palfinger-AG-Chef Herbert Ortner hat Firmengründer Hubert Palfinger sen. in den vergangenen Jahren mehr als 50 Mio. Euro Privatvermögen in die Entwicklung der Großgeräte gesteckt. "Jetzt haben die Produkte Marktreife." Bisher machte die "Palfinger systems" nur kleine Umsätze (2012 rund eine Mio. Euro), vor wenigen Tagen wurde jedoch ein 10 Mio. Euro schwerer Referenzauftrag für eine Werft in Singapur abgeschlossen. Folgeaufträge mit einem Volumen von rund 100 Mio. Euro sind möglich.

Palfinger übernimmt Teil der Megarme-Gruppe

In einem zweiten Schritt hat Palfinger um rund 15 Mio. Euro einen 70-Prozent-Anteil der Megarme-Gruppe übernommen, die an den drei Standorten Dubai, Abu Dhabi und Doha rund 500 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen war bisher vor allem im manuellen Schiffsservice aktiv und machte 2012 rund 15 Mio. Euro Umsatz. "Wir erwarten uns von dem Kauf vor allem Zugang zu Kunden, denen wir unsere anderen Produkte anbieten können", so Ortner. Der Mittlere Osten zähle neben Singapur und Brasilien zu einem der weltweit zentralen Zentren im Bereich Wartung und Reinigung von Schiffsrümpfen und Ölplattformen.

Expansion im Marine-Bereich

Die Palfinger AG setzte mit den beiden jüngsten Akquisen ihre Expansion im Marine-Bereich vor. "Wir haben durch Zukäufe mittlerweile sechs Unternehmen erworben und sind binnen drei Jahren in diesem Bereich zum Komplettanbieter geworden", sagte Ortner. Er will den Umsatz in diesem Segment von derzeit knapp über 100 Mio. Euro in den nächsten Jahren verdreifachen bis vervierfachen. Das Marktpotenzial ist enorm: "Weltweit werden alleine mit der Reinigung und Wartung von Schiffen und Ölplattformen jährlich zwei Mrd. Euro umgesetzt."

Unabhängig davon steht der Konzern mit nunmehr 7.000 Mitarbeitern heuer vor einem Rekordjahr. "Wir werden 2013 beim Umsatz an der Milliardengrenze kratzen. Es wird trotz schwierigem wirtschaftlichen Umfeld das beste Jahr der Firmengeschichte werden." Zugleich dürfte auch das Ende September bekannt gewordene, geplante Joint Venture mit dem chinesischen Baumaschinenhersteller Sany kurz vor dem Abschluss stehen. "Wir sind zuversichtlich, dass die Verträge in den nächsten Tagen unterzeichnet werden", so Ortner. (APA)

Aufgerufen am 25.03.2019 um 06:19 auf https://www.salzburg24.at/archiv/palfinger-expandiert-weiter-im-marine-bereich-zwei-neue-zukaeufe-44342731

Kommentare

Mehr zum Thema