Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

PalmKlang 2009

Internationale Kultur- und Musiktage Oberalmvon 1. bis 5. April 2009Infos unter www.palmklang.at

Die neue Veranstaltungsreihe der Kultur.Werkstatt Oberalm und der Musikkapelle Oberalm „PalmKlang 2009 – Internationale Kultur- und Musiktage Oberalm” startet mit dem Schwerpunkt auf Musik des 20. Jahrhunderts ein elegantes Kontrastprogramm zu den umliegenden Kulturveranstaltungen und Festivals in der Region. In Oberalm gastieren in den Tagen vor dem Palmsonntag, von 1. bis 5. April 2009, international anerkannte Künstler und Musiker wie etwa Milan Turkovic (s. Foto), einer der weltbesten Fagottsolisten, Kirill Kobantchenko, Primgeiger der Wiener Philharmoniker oder der kanadische Pianist Walter Delahunt. Unter der künstlerischen Leitung von Matthias Schorn, der derzeit noch auf Welttournee mit den Wiener Philharmonikern unterwegs ist, umfasst das Konzertspektrum kleine Kammerkonzerte, Liederabend bis hin zu Solokonzerten mit Orchesterbegleitung. Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet das Konzert der Trachtenmusikkapelle Oberalm. Zu den weiteren Höhepunkten zählt das Kinderkonzert „Ferdinand der Stier” mit Kirill Kobantschenko, Violine und Burgschauspieler Frank Hoffmann als Sprecher.

PalmKlang 2009 – 5 Tage volles ProgrammEröffnet wird das Festival am Mittwoch, 1. April 2009 um 19.30 Uhr mit einem musikalischen Rezitationsabend des Duos Worte und Tasten und einem anschließenden Konzert mit dem Trio Marc Chagall im Marmorsaal des Schloss Winklhof. Unter dem Titel Das Weib und die Zeit erkunden Sprecherin Mareike Tiede und Pianist Jan Röck die möglichen Spielarten der Liaison zwischen Poesie und Musik. Mareike Tide lässt mit Hintersinn und Humor Poeten, Proleten und Philosophen von François Villon über Erich Kästner bis Ernst Jandl zu Wort kommen. Jan Röck segnet das Zeitliche mit Musik von Johann Sebastian Bach, Claude Debussy und anderen. Das Trio Marc Chagall (Matthias Schorn, Maria Grün und Nikolaus Wagner) spielt im Anschluss Werke von Joseph Dorfman und Johannes Brahms. Klang und Farbe, Farbklang und Klangfarbe: Es ist die faszinierende Verbindung der Sinneswelten, die das Trio Marc Chagall – nomen est omen – in den Vordergrund rückt. Joseph Dorfmans „Five Images after Marc Chagall” beschreiben fünf Gemälde von Marc Chagall, die mittels Videobeamer an die Wand projiziert werden, während Dorfmans Musik erklingt.

Auch bei Johannes Brahms‘ Klarinettentrio hat die Metapher der Klangfarbe ihre tiefere Berechtigung, auch seine Kunst ist Synästhesie: in Farbe verwandelter Klang, Farbklang und Klangfarbe. Am Donnerstag, 2. April steht um 19.30 Uhr ein Liederabend mit Tijl Faveyts (Bass) und Klaus Wagner am Klavier in der Aula der Volksschule Oberalm auf dem Programm. Der in der Schweiz lebende belgische Bass Tijl Faveyts und der österreichische Liedbegleiter Klaus Wagner werden das Publikum auf eine musikalische Reise schicken. Nicht auf irgendeine Reise, sondern auf DIE Winterreise von Franz Schubert. Neben diesem bekannten Meisterwerk haben die beiden auch einige Raritäten der Liedkunst im Gepäck. Am Freitag, 3. April lädt die AEOLUS Bläserphilharmonie um 19.30 Uhr in den Großen Saal des Schloss Winklhof zu einem Konzertabend unter dem Titel „Wer hat Angst vor Musik aus dem 20. Jahrhundert?”Es erklingen Werke von Alban Berg, Friedrich Gulda und Kurt Weill. Den Solopart des jazzig-kuriosen Cellokonzertes von Friedrich Gulda übernimmt die Solocellistin des Radio Symphonie Orchesters Wien Maria Grün. Als Solisten des Kammerkonzertes für Violine, Klavier und 13 Bläser wird im Großen Saal des Schloss Winklhof der kanadischen Pianist Walter Delahunt sowie der in der Ukraine geborenen Primgeiger der Wiener Philharmoniker und Primarius des Theophil Ensembles Wien Kirill Kobantchenko zu hören sein.

Volles Programm mit ganz besonderen Höhepunkten für große und kleine Besucher verspricht der Samstag, 4. April 2009. Um 15.30 Uhr erwartet Kinder und Eltern das Kinderkonzert „Ferdinand der Stier” im Großen Saal des Schloss Winklhof. Frank Hoffmann erzählt das Märchen „Ferdinand der Stier” und wird von Kirill Kobantchenko auf der Violine begleitet. Im Anschluss an das Konzert werden die beiden Wiener Philharmoniker Matthias Schorn und Kirill Kobantchenko ihre Instrumente erklären und gemeinsam mit Frank Hoffmann den kleinen Konzertbesuchern gerne Frage und Antwort stehen.

Zur Vernissage laden um 17 Uhr Katharina Müller und Daniel Leidenfrost ins Gemeindezentrum Oberalm. Die gebürtige Oberalmerin hat an der Akademie der Bildenden Künste Wien studiert und beteiligte sich an Ausstellungen in Österreich und Frankreich. Daniel Leidenfrost wurde in Oberndorf bei Salzburg geboren und ist Student an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Um 17.30 Uhr wird im Gemeindezentrum Oberalm die Ausstellung der Oberalmer Künstler Sieglinde Meißel (Gemälde), Hannes Meißel (Bronzeskulpturen), Helmut Baier (Aquarell) und der Gruppe Hokebi (Bernhard Fritz – Aquarelle, Hannes Bernhofer – Holzarbeiten, Robert Bernhofer – Keramikarbeiten) eröffnet. Um 20 Uhr spielt das Theophil Ensemble Wien im Großen Saal des Schloss Winklhof Werke von Bohuslav Martinů, Igor Stravinsky und Richard Strauss. Der ORF Moderator und Burgschauspieler Frank Hoffmann mimt den Erzähler in Igor Stravinskys Geschichte vom Soldaten, einem Meisterwerk der Musikgeschichte. Auch abseits der Veranstaltungen ist an diesem Tag viel los in Oberalm: im Kunstpark SiegLINDE wird mit dem Bärlauchfest der Frühlinggebührend gefeiert und begrüßt. Für den kulinarischen Genuss sorgt eine Fischräucherei, für den Kunstgenuss die neuen Installationen im Wald. Der Eintritt zum Bärlauchfest ist frei!Den Abschluss des Festivals PalmKlang bildet das Konzert des PalmKlang Akademie Orchesters unter der Leitung von Matthias Schorn. Dabei spielen die Teilnehmer der PalmKlang Akademie gemeinsam mit den Dozenten Werke von Leonard Bernstein, Hans Werner Henze und Igor Stravinksy. Den Solopart in Bernsteins Prelude, Fuge and Riffs für Soloklarinette und Jazz Ensemble wird der in Tirol geborene Soloklarinettist des Stadttheaters Klagenfurt Michael Gruber übernehmen.

Veranstaltungsorte und TicketsInformationen zum Programm sowie Tickets unter www.palmklang.at sowie unter Telefon 0664/ 73 711 968 (Armin Keuschnigg) oder 0699/ 170 87 127 (Christa Hassfurther)Adressen der Veranstaltungsorte:Schloss Winklhof, Winklhofstraße 10, 5411 Oberalm Filzhofgütl, Schrannengasse 10, 5411 OberalmVolksschule Oberalm, Mauerhofweg 5, 5411 OberalmGemeindezentrum Oberalm, Halleiner Landesstraße 51, 5411 Oberalm (Tel. 06245 80 735-0)

Weitere Infos unter www.palmklang.at oder www.oberalm.atKarten bei Ö-Ticket, www.oeticket.com

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 10:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/palmklang-2009-59613418

Kommentare

Mehr zum Thema