Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Parsch: 16-Jähriger trifft Nachbarin mit Softgun im Gesicht

Unabsichtlich soll der 16-Jährige die Frau getroffen haben. Bilderbox/ Symbolbild
Unabsichtlich soll der 16-Jährige die Frau getroffen haben.

Außerordentliches Schießtalent bewies am Dienstagabend ein 16-jähriger Flachgauer. Der Junge traf bei einer Schießübung mit einer Softgun versehentlich eine Nachbarin.

Die 25-jährige Frau wurde am Abend im Salzburger Stadtteil Parsch von einer Plastikkugel einer Softgun getroffen und am rechten Augenlid verletzt. Die Kugel war bei einer Schießübung, die ein 16-jähriger Bursch in einer gegenüberliegenden Wohnung bei offenem Fenster durchführte, durch das ebenfalls geöffnete Fenster in die Wohnung der Frau geraten.

Wollte auf Flasche zielen

Der Bursch aus dem Flachgau hatte gegen 22.40 Uhr eigenen Angaben zufolge auf eine Flasche gezielt, die auf dem Fensterbrett stand. Dabei waren dem Schützen offenbar mehrere Fehlschüsse passiert: Vier Kugeln wurden in der Wohnung des Opfers gefunden.

Frau ins Krankenhaus gebracht

Die 25-Jährige wurde vom Roten Kreuz ins Salzburger Unfallkrankenhaus gebracht, informierte die Polizei. Der Teenager wird wegen Körperverletzung angezeigt. Nach dem Salzburger Jugendschutzgesetz ist die Verwendung von Softguns von Personen unter 18 Jahren verboten, erläuterte Polizeisprecher Anton Schentz. Spezialisten der Polizei untersuchen noch, unter welche Kategorie die verwendete Softgun fällt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.06.2019 um 11:22 auf https://www.salzburg24.at/archiv/parsch-16-jaehriger-trifft-nachbarin-mit-softgun-im-gesicht-42589291

Kommentare

Mehr zum Thema