Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Peinlich, peinlich: UHC verlor in Urfahr!

Die UHC-Handballer haben am Samstag die dritte Niederlage in Serie kassiert - und sich mit 29:33 obendrein beim krassen Außenseiter SG Urfahr blamiert.

Die Linzer hatten ihre bisherigen zwei Begegnungen im Schnitt mit jeweils 20 Toren Differenz verloren und waren nicht annähernd in der Nähe eines Punktgewinns gewesen, gingen aber gegen den harmlosen UHC von Beginn an in Führung und wurden mit jeder weiteren Minute mutiger bzw. besser.

Bei den stark ersatzgeschwächten Salzburgern, bei denen nach dieser Horror-Partie auch disziplinäre Maßnahmen gesetzt werden dürften, lief hingegen gar nichts mehr zusammen. Da wurde lieber mit Schiedsrichterentscheidungen gehadert, anstatt sich auf das Spiel zu konzentrieren.

So agierte beim UHC kein einziger Spieler in Normalform, nicht einmal die Topscorer Peter Höllbacher (hatte zumindest ebenso viele Fehlversuche) und  Patrick Zeppezauer (sechs Siebenmetertore, aber nur ein Feldtor). Einziger Lichtblick war das Torhüter-Debüt des ehemaligen Kreisläufers Lorenz Stock, der in seiner ersten Partie zwischen den Pfosten eine ansprechende Leistung bot und mit Abstand am wenigsten Schuld am 13:16-Pausenrückstand hatte.

Das Debüt des Urfahraners Daniel Danter fiel kurzfristig einer Ellbogenverletzung zum Opfer, mit den verletzten Röse und Rusche fehlten beide Kreisspieler und schließlich machte der nicht beim Trainer abgemeldete Spielmacher Dominik Feichtinger das Aufbau-Dilemma an diesem Tag komplett.

Fazit: Die blamable Niederlage hat nicht nur dazu geführt, dass bereits nach vier Runden der Oberösterreichischen Landesliga die Play-off-Ambitionen der Salzburger mehr oder weniger Geschichte sind, es wird in den nächsten Tagen mit Sicherheit auch im Vorstand und mit dem Trainerstab Gespräche über notwendige  Konsequenzen geben. Ein völliger Umbruch mit Aussortierung einzelner Spieler könnte eine dieser Konsequenzen sein.

SG Urfahr - UHC Salzburg 33:29 (16:13). UHC-Kader (Tore): Höllbacher (9), Zeppezauer (7), Musija, Wiederkehr, Christian Schnöll (je 3), Wagner (2), Holzner, Mitter (je 1), Widhalm; Tor: Stock (1.-30.), Manhart (31.-60.).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 07:16 auf https://www.salzburg24.at/archiv/peinlich-peinlich-uhc-verlor-in-urfahr-59604001

Kommentare

Mehr zum Thema