Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Pessler gegen den "Ex", Emich zuversichtlich

Premiere für SAK-Trainer Rene Pessler, der erstmals gegen seinen Ex-Klub FC Puch antritt. In Maxglan empfängt die Austria Leader Hallwang.

Für SAK-Trainer Rene Pessler ist das Spiel eine Premiere: Erstmals trifft er als Trainer auf seinen Ex-Verein: “Das ist etwas besonderes und ich bin top motiviert - auch wenn ich nicht selbst in das Spiel eingreifen kann.”

Sorgenfalten bereitet jedoch die Kadersituation:  Illir Kastrati und Daniel Berger sind auf Urlaub, Stefan Oppermann ist beruflich verhindert.  Nach seiner roten Karte in Anthering gesperrt: Marco Taschwer.

Michael Bacher und Halvard Stalbauer sind ebenfalls nicht mit dabei. Oliver Schnöll fällt mit einem Kreuzbandriss länger aus. “Es werden drei Feldspieler und ein Tormann auf der Erstatzbank sitzen. Trotzdem: Angriff ist die beste Verteidigung und wir werden uns auf unserer eigenen Anlage nicht verstecken.”

Die letzte Runde lief für beide Mannschaften nicht nach Wunsch. Sowohl der SAK als auch der FC Puch gaben eine Führung aus der Hand: Für die Tennengauer reichte es nach einem 2:0-Vorsprung nur für ein 3:3 gegen Maria Alm, der SAK verlor trotz 1:0 noch 1:2 in Anthering.

In den letzten drei direkten Duell siegte zwei Mal der FC Puch: 1:0 am 21. Mai 2009 und 5:0 am 11. Oktober 2008. Der letzte SAK-Sieg gegen die Tennengauer geht zurück auf den 26. April 2008 (1:0).

Topduell in Maxglan

Das Spitzenspiel der Runde findet am Samstag (17) in Maxglan statt, wenn die Austria den Tabellenführer aus Hallwang empfängt. Beide können annähernd in Bestbesetzung antreten. “Es wird natürlich eine schwere Aufgabe, aber wir haben die Truppe die ganze Woche darauf vorbereitet”, so Hallwangs Josef Bauer.

Dass die Begegnungen der jüngeren Vergangenheit (Landescup, Stier) jeweils an Hallwang gegangen sind, lässt Didi Emich kalt. “Ich habe mit Hallwang noch nie die Klinge gekreuzt, es ist also ein jungfräuliches Aufeinandertreffen. Was vorher war, interessiert mich überhaupt nicht. Seit ich Trainer bin bei der Austria haben wir alle Spiele gewonnen. Ich gehe davon aus, dass wir das auch dieses Wochenende für uns erfolgreich gestalten können.”

1.Landesliga, 4. Runde:  Freitag: SAK 1914 - FC Puch, (19.30 Uhr). Samstag:  FC Zell am See - Union Henndorf; FC Hallein 04 - SV Anthering; SV Austria Salzburg - SV Hallwang (alle 17.00); UFC Maria Alm - SG ASK/PSV (18.00). Sonntag: SV Straßwalchen - USK Piesendorf (17.00).

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 07:25 auf https://www.salzburg24.at/archiv/pessler-gegen-den-ex-emich-zuversichtlich-59623615

Kommentare

Mehr zum Thema