Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Pfeffersprayeinsatz gegen Randalierer in Zell am See

Zell am See – In einem Hotel in Zell am See hat die Polizei in der Nacht auf Donnerstag einen Randalierer fest­genommen. Der 46-jährige Mann hatte die Beamten mit Kopfstößen und Fußtritten attackiert.

Weil es der Portier eines Hotels in Zell am See nicht schaffte, zwei Männer aus dem Heizraum des Hotels zu werfen, verständigte der Portier in der Nacht auf Donnerstag die Polizei. Als die Beamten der Fahndungsstreife schließlich um 02.10 Uhr im Hotel eintrafen, forderten sie die zwei offensichtlich betrunkenen Männer auf, das Hotel zu verlassen.

Einer der Männer, ein 46-jähriger Arbeitsloser aus Salzburg, ging daraufhin auf die Beamten los. Nachdem er sein Verhalten auch nach mehrmaligen Mahnen nicht einstellte, versuchten die Beamten den Mann festzunehmen. Der Mann attackierte die Beamten und leistete mit Kopfstößen und Fußtritten heftigen Widerstand. Unter Einsatz eines Pfeffersprays konnte die Beamten schließlich Herr über den Mann werden und nahmen ihn fest.

Einer der Beamten verletzte sich im Zuge der Festnahme am Ellbogen. Nachdem die Beamten dem Randalierer Handfesseln anlegten, wurde der Mann noch vor dem Abtransport zur Polizeiinspektion Zell am See von zwei Rettungssanitätern erstversorgt, teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg mit.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 10:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/pfeffersprayeinsatz-gegen-randalierer-in-zell-am-see-59613430

Kommentare

Mehr zum Thema