Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Pferdesport: Rob Raskin hinter Dahlmann Zweiter

Der Vorarlberger Rob Raskin hat am Sonntag beim Höhepunkt des stark besetzten internationalen Reitturniers Amadeus Horse Indoors mit Rang zwei aufgezeigt.

Mit seinem neunjährigen Wallach Simon musste Raskin (im Bild) im Stechen des Großen Preises von Salzburg (40.000 Euro/1,60 m) nach fehlerfreiem Ritt nur dem Deutschen Franz-Josef Dahlmann auf Calanda um 1,11 Sekunden den Vortritt lassen und erhielt 10.800 Euro.

Dahlmann bekam einen Mercedes der B-Klasse. Daniel Sonnberger belegte als zweiter Österreicher in dem von acht Reitern bestrittenen Stechen nach drei Abwürfen den achten Rang.

Die viertägige Veranstaltung (mit Springreit- und Dressur-Turnier sowie Show und Verkaufsausstellung) im Messezentrum Salzburg zog insgesamt 15.000 Besucher an, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr.

SONNTAG – Amadeus Grand-Prix der Stadt Salzburg (1,60 m): 1. Franz-Josef Dahlmann (GER) Calanda 0/37,70, 2. Rob Raskin (AUT) Simon 0/38,81, 3. Rossen Raytschew (BUL) 0/42,25, 4. Markus Fuchs (SUI) La Toya 4/34,73, 5. Thomas Mühlbauer (GER) Asti Spumante 4/36,87, 6. Lars Nieberg (GER) Levito 4/37,92, 7. Beat Mändli (SUI) Opus 4/40,79, 8. Daniel Sonnberger (AUT) Sign of the Time 12/42,79 alle im Stechen … 9. Christian Fries (AUT) Lanco 4/65,34 imGrundparcours.

SAMSTAG – Championat von Salzburg (1,55 m): 1. Angelique Hoorn (NED) O’Brien 0/35,59, 2. Lars Nieberg (GER) Lucie 0/36,65, 3. Gianni Govoni (ITA) Joyau d’Opal 0/36,78 … 7. Christian Fries (AUT) Lanco 8/39,28, alle im Stechen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.08.2019 um 08:07 auf https://www.salzburg24.at/archiv/pferdesport-rob-raskin-hinter-dahlmann-zweiter-59604031

Kommentare

Mehr zum Thema