Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Piesendorf gab Rote Laterne ab

Punktesegen für Piesendorf. Der USK schlug am Freitag im Pinzgau-Derby den FC Zell am See durch Tore von Hirczy und Dutar mit 2:1. Auch Bischofshofen überraschte und brachte mit dem 0:0 in Saalfelden eine Zähler aufs Konto.

Seit der vierten Runde war Piesendorf auf dem letzten Tabellenplatz gestanden, das ist nun fürs Erste vorbei. Mit dem verdienten 2:1-Sieg am Freitag im Derby gegen Zell am See hat die Truppe von Sebastian Schwab das Tabellenende vorübergehend verlassen. „Die Chancen, dass wir oben bleiben, stehen 50:50. Wir haben noch Eugendorf und Neumarkt, aber in der Form der letzten Wochen können wir sogar gegen die beiden punkten.”

 Ebenfalls gepunktet hat am Freitag der SK Bischofshofen in Saalfelden. Die Pongauer erkämpften ein 0:0 und liegen nun punktegleich mit Piesendorf auf Rang elf. Schon vor der Partie wurde bekannt, dass Spielertrainer Christian Buchner B’hofen mit Saisonende verlassen wird: “Ich habe einen Fersensporn und kann derzeit nur mit starken Schmerzmitteln spielen”, erklärt Buchner. Den Trainerposten gibt er ab, da ihm die nötige Lizenz fehlt. Und das kann teuer werden, was die Pongauer schon leidvoll erfahren haben. Die fehlende Lizenz von Vorgänger Hans Davare hat den SK bereits 3500 Euro Strafe gekostet.

tg

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 12:47 auf https://www.salzburg24.at/archiv/piesendorf-gab-rote-laterne-ab-59618608

Kommentare

Mehr zum Thema