Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Piesendorf probiert’s mit Ungarn

 Video  – Der USC Piesendorf geht mit vier Ungarn in die neue Landesliga-Saison. Das Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz.

“Wir haben fünf getestet und werden vier behalten”, so Neo-Trainer Franz Seiler, der sich in Sachen Ungarn den FC Pinzgau Saalfelden zum Vorbild nimmt. “Die haben auch sehr gute Erfahrungen mit ihnen gemacht.”

Ob ein zweiter Robert Fekete dabei ist, wird sich zeigen. Vorher gilt es , nach neun Ab- und fünf Zugängen eine Mannschaft zu formen und taktische Mängel auszumerzen. Außerdem stellt Seiler auf das 4-4-2-System um.  

Bei den Saisonzielen sind sich Seiler und der sportliche Leiter Bernd Ceol uneinig. Während Ceol nur den Klassenerhalt anvisiert, will Seiler einen einstelligen Tabellenplatz. Und weiter: “Ich will einen kontinuierlichen Spielaufbau, dass wir die Bälle nicht nach vorne dreschen und einen gepflegten Fußball.”

Kader: TOR: Hannes Bacher, Harald Wallner, Bernhard Steger; Peter Hollaus, Niklas Thämlitz, Andreas Scheiber, Gerald Dürlinger, Mario Amering, Tibor Wrabel (neu, Ungarn), Ivan Lozancic (neu, Saalfelden), Patrick Foidl, Alexander Kohlmaier; MITTELFELD: Bernhard Buchner, Markus Thämlitz, Christoph Bernsteiner, David Nothegger, Brian Dettenbeck, Rupert Sonnberger, Daniel Ceol, Hannes Warter, Wolfgang Laube, Mario Steiner; STURM: Andras Nyari, Gabor Sztancs, Attila Heger (alle neu, alle Ungarn), Josef Panzl.

Abgänge: Schwab (Trainer), Mayrhofer (beide Zell am See), Vogel (Niedernsill), Hirczy (Bad Gastein), Braunecker, Heim, Steiner (alle Kaprun), Rainer, Dutar (beide Karriereende).

Morgen: Westliga-Special: SV Grödig

 Alles Fußball  |  Alle Landesliga-Vorschauen 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 10:23 auf https://www.salzburg24.at/archiv/piesendorf-probierts-mit-ungarn-59622004

Kommentare

Mehr zum Thema