Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Pink Ribbon am Platzl

Salzburg-Stadt – Am Freitag stoppte die Pink-Ribbon-Tour 2008 der Österreichischen Krebshilfe in Salzburg. Am Platzl in Salzburg informierten sich über 1000 Personen über die richtige Brustkrebsvorsorge.

Pink-Ribbon-Botschafterin in Salzburg war Landeshauptfrau Gabi Burgstaller. Unterstützt wurde die Aktion auch von Elfi Eschke und Hera Lind. Gabi Burgstaller betonte die Wichtigkeit der Brustkrebsvorsorge und wies darauf hin, dass jede Frau zur Vorsorge gehen sollte. „Bringen wir uns selbst zum Service“, forderte sie die zahlreichen Besucher der Pink-Ribbon-Show auf. „Was für das Auto selbstverständlich ist, sollten wir Frauen auch für unsere Gesundheit tun. Der Service- Check ist enorm wichtig“, so Burgstaller weiter.Die Krebshilfe hilft dabei, den eigenen Vorsorgetermin nicht zu verpassen. Unter www.krebshilfe.net kann man sich registrieren. Dann wird man rechtzeitig an den  eigenen Vorsorgetermin mittels sms oder E-Mail erinnert.Der Präsident der Österreichischen Krebshilfe Salzburg Univ.-Doz. Anton Graf wies darauf hin, dass Krebs immer mehr zu einer „Familienkrankheit“ werde. Alle Familienmitglieder leiden unter der Erkrankung eines Familienmitglieds und benötigen Hilfe. „Es ist wichtig, dass Familien, Betroffene oder Angehörige schnelle und unbürokratische Hilfe und Begleitung bekommen. Neben einer sehr guten medizinischen Betreuung ist uns die menschliche und psychologische Betreuung sehr wichtig“, so Graf.Wichtig ist für den Präsidenten der Krebshilfe Salzburg auch die Krebsprävention. „Vorbeugen ist besser als Heilen. Darum haben wir auch viele präventive Angebote, die jeder nutzen kann. Frauen können sich aber auch leicht selbst abtasten. Die Selbstuntersuchung der Brust hilft, Brustkrebs rechtzeitig zu erkennen. Wie man sich richtig abtastet, zeigt unsere Anleitung auf der Duschkarte.“ Graf legt aber Wert darauf, dass eine Selbstabtastung einen Arztbesuch nicht ersetzen, sondern nur ergänzen kann..

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 02:49 auf https://www.salzburg24.at/archiv/pink-ribbon-am-platzl-59606611

Kommentare

Mehr zum Thema