Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Pinzgauer von Strommast eingeklemmt und schwer verletzt

Taxenbach – Ein 33-jähriger Pinzgauer verletzte sich Mittwochfrüh beim Abbau einer Niederspannungsstromleitung durch einen umstürzenden Strommasten. Der Pinzgauer wurde eingeklemmt und von den Isolatoren­trägern am rechten Oberschenkel schwer verletzt.

Ein 33-jähriger Pinzgauer ist am Mittwoch gegen 8.20 Uhr am Taxberg beim Abbau einer Niederspannungsstromleitung von einem umstützenden Masten eingeklemmt und verletzt worden. Das teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg in einer Aussendung mit.

Als der Mann die Stromleitungen eines A-Mastens löste und die Bügel abschrauben wollte, fiel der abgefaulte Mast samt dem Arbeiter, der mit Steigeisen und einem Sicherungs- bzw. Haltegurt daran hing, um. Der 33-Jährige wurde dabei vom umfallenden Mast eingeklemmt und von den Isolatorenträgern am rechten Oberschenkel schwer verletzt.

Ein Notarzt übernahm die Erstversorgung am Unfallort, der Arbeiter wurde daraufhin mit dem Rettungshubschrauber Heli 6 in das Krankenhaus Zell am See geflogen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 11:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/pinzgauer-von-strommast-eingeklemmt-und-schwer-verletzt-59611069

Kommentare

Mehr zum Thema