Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Pkw kracht auf A1 mit hohem Tempo in Stauende

Thalgau, Eugendorf – Zu einem Auffahrunfall auf der A1 kam es am Donners­tag gegen 9 Uhr zwischen Thalgau und Wallersee. Ein Pongauer war in Fahrtrichtung Salzburg mit hohen Tempo unterwegs und konnte vor dem stockenden Verkehr bei einer Bausstelle nicht mehr rechtzeitig abbremsen. 

Der junge Pongauer krachte daraufhin in das Heck des Pkw einer jungen Außendienstmitarbeiterin. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Pkw der Frau in die linke Leitplanke geschleudert und fast 30 Meter weiter katapultiert, wo der Wagen in weiterer Folge auf dem rechten Fahrstreifen völlig zertrümmert liegen blieb. Der unfallverursachenden Pkw krachte nach dem Aufprall noch in einen weiteren Pkw, der ca 30 Meter weiter entfernt stand.

Die Außendienstmitarbeiterin erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und musste noch an der Unfallstelle von Ersthelfern versorgt werden. Sie wurde anschließend zur Behandlung in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht. Aufgrund des Unfalls war die A1 für ca 35 Minuten total gesperrt und später nur erschwert passierbar. Es bildete sich ein drei Kilometer langer Rückstau. Die Autobahnpolizei Anif ermittelt derzeit den genauen Unfallhergang.

Quelle: Aktivnews

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 08:43 auf https://www.salzburg24.at/archiv/pkw-kracht-auf-a1-mit-hohem-tempo-in-stauende-59618626

Kommentare

Mehr zum Thema