Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Pkw-Lenker begeht nach Taxi-Kollision Fahrerflucht

Ein 36-jähriger Salzburger begang nach einem Zusammenstoß mit einem Taxi Fahrerflucht.

Eine Taxilenkerin wurde am Samstagmorgen bei einer Dienstfahrt von einem Pkw-Lenker angefahren. Der Fahrzeug-Lenker begang sofort nach dem Unfall Fahrerflucht. Er konnte allerdings kurze Zeit später von der Polizei aufgegriffen werden..

Die 59-jährige Taxilenkerin aus Salzburg war gerade von der Aiglhofstraße kommend in Fahrtrichtung Eduard-Baumgartner-Straße unterwegs. Im Fahrzeug befanden sich zwei Fahrgäste. Als die Taxi-Lenkerin eine Kreuzung überqueren wollte, als plötzlich von rechts ein Pkw die Kreuzung überfuhr und mit dem Taxi zusammenstieß.

Trotz des Zusammenpralls fuhr der Pkw-Lenker sofort ohne Anzuhalten weiter. Ein nachfolgender Fahrzeuglenker notierte sich das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeuges. Es wurde sofort eine Fahndung eingeleitet.

Ein Fahrgast im Taxifahrzeug klagte über Kopf- und Nackenschmerzen, weshalb er sich selbständig zu einer Vorsorgeuntersuchung in das LKH Salzburg begab. Die Taxilenkerin und der zweite Fahrgast wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Das Taxifahrzeug wurde bei dem Unfall stark beschädigt und war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Im Zuge der Fahndung durch mehrere Streifenbesatzungen konnten ein stark beschädigtes Fahrzeug und drei Personen in der Strubergasse angetroffen werden. Nach anfänglichem Leugnen und aufgrund einer Gegenüberstellung mit einem Zeugen konnte auch der Lenker ein 36-jähriger Salzburger identifiziert werden.

Es stellte sich heraus, dass es sich tatsächlich um das gesuchte Fahrzeug handelte.

Nach anfänglichem Leugnen und aufgrund einer Gegenüberstellung mit einem Zeugen konnte auch der Lenker ein 36-jähriger Salzburger identifiziert werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.10.2019 um 06:08 auf https://www.salzburg24.at/archiv/pkw-lenker-begeht-nach-taxi-kollision-fahrerflucht-59242894

Kommentare

Mehr zum Thema