Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Pkw-Lenker fuhr auf Schutzweg und verletzte Eltern mit Kleinkind

Salzburg-Stadt – Ein 52-jähriger Pkw-Lenker übersah am Sonntag eine junge Familie, welche die Franz-Josef-Straße an einem Schutzweg überqueren wollte und erfasste diese. Die Frau und die Tochter wurden zur Untersuchung in das LKH Salzburg gebracht, berichtet die Bundespolizeidirektion Salzburg.

Eine junge Familie wollte am Sonntag um ca 13.45 Uhr, von der Faberstraße kommend,  den Schutzweg an der ungeregelten Kreuzung, Franz-Josef-Straße - Faberstraße überqueren. Die Personen hatten den Schutzweg fast überquert, als ein 52-jähriger Pkw-Lenker aus Neumarkt die Familie übersah und mit dem Auto anfuhr. Laut Angaben des Lenkers  wurde er beim Rechtsabbiegen durch die Sonne derart geblendet, dass  er die beiden Personen mit dem Kinderwagen auf dem Schutzweg nicht gesehen hatte.

Beim Aufprall wurde der Kinderwagen laut Angaben des Vaters des Kindes nicht umgestoßen. Die 24-jährige Frau wurde auf die Motorhaube geschleudert und erlitt eine Verletzung am Ellbogen. Gemeinsam mit ihrer zwei Monate alten Tochter wurde die Frau mittels Rot-Kreuz-Fahrzeug in das Landeskrankenhaus Salzburg zur Untersuchung gebracht. Der 27-jährige Mann klagte an der Unfallstelle über Schmerzen im rechten Bein.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 12:16 auf https://www.salzburg24.at/archiv/pkw-lenker-fuhr-auf-schutzweg-und-verletzte-eltern-mit-kleinkind-59626909

Kommentare

Mehr zum Thema