Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Pkw prallt frontal in Lkw-Gespann: Zwei Schwerverletzte

Schwarzach – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden auf der B 311 bei Schwarzach. Zwischen dem Schönbergtunnel und dem Ortszentrum Schwarzach waren am Mittwoch um 4.20 Uhr ein Lkw mit Anhänger und ein Pkw frontal ineinander gekracht. 

Der Lkw schlitterte nach dem Zusammenprall noch ca. 50 Meter weiter auf der Pinzgauer Bundesstraße B311, wodurch der Anhänger umstürzte. Der Pkw blieb am Fahrbahnrand völlig zertrümmert liegen. Beide Fahrzeuginsassen, der 53-jährige Lenker aus Kremsmünster und sein 43-jähriger Beifahrer aus Bad Hall, wurden lebensgefährlich verletzt und in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Die Feuerwehr aus Schwarzach musste die beiden Fahrzeuginsassen mittels schwerem Bergegerät aus dem Fahrzeug schneiden, wobei eine der beiden Personen besonders schwer eingeklemmt war. Die Feuerwehr benötigte mehr als 45 Minuten zur Bergung der eingeklemmten Personen.

Zwei Notärzte aus Schwarzach und aus Zell am See mussten beide Verletzten noch im Fahrzeug notärztlich und intensivmedizinisch versorgen. Nach der Rettung durch die Feuerwehr wurde die Versorgung in den Rettungswägen aus Schwarzach fortgeführt, anschließend wurde ein Patient ins Krankenhaus nach Schwarzach und der Zweite ins Krankenhaus nach Zell am See gebracht.

Der 48-jährige Lenker des LKW aus Großarl blieb an sich unverletzt, erlitt aber einen schweren Schock und wurde auch ins UKH Schwarzach eingeliefert.

Die B 311 war für mehr als eineinhalb Stunden für den Verkehr total gesperrt und anschließend für längere Zeit bis zur Bergung der Unfallfahrzeuge nur erschwert passierbar. Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 12:54 auf https://www.salzburg24.at/archiv/pkw-prallt-frontal-in-lkw-gespann-zwei-schwerverletzte-59613460

Kommentare

Mehr zum Thema