Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Polizei "blitzte" Raser in Obersteiermark mit 156 km/h

Steiermark/Salzburg – Drei tschechische Pkw-Lenker sind am Donnerstag in der Obersteiermark bei einem Rennen mit ihren aufgemotzten Boliden von der Polizei erwischt worden. Die Lenker waren am Heimweg von Eis-Speedway-Rennen im Lungau.

Sie waren auf einer Bundesstraße mit 156 Kilometer pro Stunde unterwegs. Als sie die Anhaltezeichen der Beamten ignorierten und weiter rasten, wurde eine Fahndung eingeleitet. Schließlich konnten sie gestoppt werden. Ihre Führerscheine waren sie sofort los.

Die drei Männer kamen gegen 14.00 Uhr am Rückweg von einem Eis-Speedway-Rennen im salzburgischen Lungau durch den Bezirk Murau. In Frojach-Katsch überholten die Lenker sämtlicher vor ihnen fahrender Pkw und missachteten laut Polizei gleich serienweise die Straßenverkehrsordnung. Bei einer Tempomessung fielen die Raser der Polizei auf, die die Tschechen aufzuhalten versuchte – vorerst vergeblich. Erst im Zuge der Fahndung konnte einer der Lenker in Oberwölz (Bezirk Murau) – die anderen beiden erst in Unzmarkt (Bezirk Judenburg) – gestoppt werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 09:01 auf https://www.salzburg24.at/archiv/polizei-blitzte-raser-in-obersteiermark-mit-156-km-h-59611117

Kommentare

Mehr zum Thema