Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Polizei erwischt Drogendealer in flagranti

Die oberösterreichische Polizei hat drei Drogendealer, die mit Substitol- und Somnubene-Tabletten gehandelt haben, festgenommen.

Bei einer Übergabe in Wien klickten vergangenen Freitag für einen 44-jährigen Wiener, eine 46-jährige Osttirolerin und eine 25-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck die Handschellen. Die beiden älteren Hauptverdächtigen sollen Suchtmittel mit einem Straßenverkaufswert von 52.500 Euro zu Geld gemacht haben, wie die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Mittwoch mitteilte.

Spur führte Polizei von OÖ nach Wien

Auf die Spur der Drogenverkäufer war die Polizei durch die Festnahme von insgesamt vier Dealern seit vergangenem Herbst in Oberösterreich gekommen. Bei den Ermittlungen stießen die Beamten auf eine 25-Jährige und stellten fest, dass sie seit Dezember 2011 täglich Beschaffungsfahrten nach Wien unternahm. Dort erwarb sie Drogenersatzstoffe, die sie im Raum Vöcklabruck und Wels weiterverkaufte.

Drogendealer in flagranti erwischt

Bei einer groß angelegten Aktion in der Bundeshauptstadt wurde die 25-Jährige in flagranti erwischt, als sie von einem 44-jährigen Wiener Frühpensionisten Tabletten kaufte. Die beiden wurden festgenommen. Auch für die Lieferantin des Wieners, eine 46-jährige Frühpensionistin aus Osttirol, klickten bei dieser Gelegenheit die Handschellen. Mehr als 200 Substitol-Tabletten mit einem Straßenverkaufswert von über 7.000 Euro, zahlreiche Somnubene-Tabletten und ein Teil des Drogengeldes wurden sichergestellt. Die verdächtigen Drogendealer sitzen derzeit in der Justizanstalt Wels. In den kommenden Wochen will die Polizei zahlreiche Abnehmer einvernehmen und anzeigen. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 02:37 auf https://www.salzburg24.at/archiv/polizei-erwischt-drogendealer-in-flagranti-59335462

Kommentare

Mehr zum Thema