Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Polizei Laufen entlarvt "Opfer" als Einbrecher

Waging am See/Laufen – Zwei junge Männer wollten bei der Polizei Laufen Anzeige wegen eines gestohlenen VW-Busses machen. Dabei verstricken sie sich so stark in Widersprüche, dass es schließlich zu einer Festnahme der beiden kam. Die Männer stehen in Verdacht, mehrere Einbrüche begangen zu haben.

 

In der Nacht zum vergangenen Sonntag bemerkte ein Zeuge verdächtige Personen an einem Firmengebäude in seiner Nachbarschaft am Scharlinger Feld in Waging und verständigte den Besitzer. Dieser fuhr dorthin und entdeckte tatsächlich zwei mit Sturmhauben maskierte Einbrecher, die gerade dabei waren, ein Rolltor aufzuhebeln. Die Unbekannten bemerkten, dass sie ertappt waren und flüchteten zu Fuß. Der Firmeninhaber folgte ihnen noch ein Stück und stieß schließlich auf einen abseits geparkten VW-Bus mit Mühldorfer Kennzeichen. Die eingeleitete polizeiliche Fahndung verlief vorerst ohne Erfolg.

Aufgrund der Tatortsituation war davon auszugehen, dass es zwischen Täter und VW-Bus einen Zusammenhang gab. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und zur Polizei Laufen geschleppt. Bei der Durchsuchung des Wageninneren wurden Personaldokumente eines 23-jährigen Mettenheimers und eines 20-jährigen Wagingers gefunden, zugelassen war der VW-Bus jedoch auf eine andere Person. Eben diese zwei jungen Männer meldeten tags darauf den VW-Bus als gestohlen. Bei den Vernehmungen dazu verstrickten sie sich jedoch so in Widersprüche, dass der Verdacht nahe lag, dass es sich um die beiden Einbrecher handelte. Sie wurden vorläufig festgenommen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein durchsuchten Polizeibeamte ausgestattet mit den entsprechenden Beschlüssen die Wohnungen der beiden Tatverdächtigen. Beim 23-Jährigen stießen die Beamten auf verschiedene Gegenstände, die einem Einbruch in einen Reifenhandel im Gewerbepark Lindach in Burghausen zugeordnet werden konnte. Dort wurde in der Nacht zum vergangenen Samstag eine Fensterscheibe eingeschlagen und aus dem Firmengebäude mehrere Werkzeuge und andere Gegenstände entwendet. Ein Wandtresor wurde gewaltsam geöffnet und mehrere hundert Euro entnommen. Auch ein weiterer Gewerbebetrieb gleich daneben bekam in dieser Nacht ungebetenen Besuch. Vermutlich der oder die selben Täter schlugen bei einem Schilderdienst ebenfalls ein Fenster ein, konnten dort jedoch keine Beute machen. Die Ermittlungen der Kripo Mühldorf und der Polizeiinspektion Laufen zu den Einbrüchen in Burghausen, bzw. dem Einbruchversuch in Waging laufen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 07:21 auf https://www.salzburg24.at/archiv/polizei-laufen-entlarvt-opfer-als-einbrecher-59617009

Kommentare

Mehr zum Thema