Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Popnews: Von Chris Isaak bis Campino

Die neuesten Informationen zu Plattenveröffentlichungen auf Salzburg24:

Sieben Jahre hat sich Chris Isaak (“Wicked Game”) Zeit gelassen, bis ein neues Album des Amerikaners in den Handel kam: “Mr. Lucky” (Warner) heißt die nun erschienene Platte. Über den Inhalt sagt der Sänger recht kryptisch: “Im Guten wie im Schlechten spiegelt das Album jenen Punkt in meinem Leben wider, an dem ich mich zurzeit befinde. Ich könnte zwar nicht sagen, wo das genau ist, aber wenn ich die Songs jetzt so höre, ergeben sie alle einen Sinn.” Als erste Single wurde jedenfalls das rockige “We Let Her Down” ausgekoppelt.Das Duett von Campino mit der eben zur neuen “Buhlschaft” bei den Salzburger Festspielen gekürten Birgit Minichmayr, “Auflösen”, wurde zur dritten Auskopplung aus dem Toten-Hosen-Album “In aller Stille” auserkoren. Als Bonustracks gibt es auf der Maxi-CD das Beatles-Cover “All You Need Is Love” sowie das ebenfalls bisher unveröffentlichte Lied “Fast wie im Film”. Die Punkrocker aus Düsseldorf spielen am Sonntag beim Nova Rock-Festival im burgenländischen Nickelsdorf.

Tim “Ripper” Owens war Frontman bei den Heavy-Metal-Kapellen Judas Priest und Iced Earth, außerdem sang er auf einer Platte des Gitarrenwürgers Yngwie Malmsteen. Jetzt präsentiert der Sänger sein erstes Solo-Album “Play The Game” (SPV), auf dem ihn Genre-Größen wie Bob Kulick, Billy Sheehan, Rudy Sarzo, Simon Wright und Vinny Appice unterstützen. Geboten wird standesgemäß unverfälschtes Schwermetall.

Die Jonas Brothers gehören zu den Schwerverdienern der Stunde. Die drei Teeniestars aus den USA nutzen die Gunst und veröffentlichen kurz nach Erscheinen des Soundtracks zu ihrem Konzertfilm “Jonas Brothers 3D” ein neues Album mit dem Titel “Lines, Vines And Trying Times” (Universal). Dass Plattenfirmen Musik anpreisen, wäre nicht ungewöhnlich, aber diesmal verweist ein Sticker auf der CD-Hülle auf ein “stunning 24 page booklet”. Das vermeintlich Beeindruckende entpuppt sich als ein durchaus normales Heftchen mit Fotos und Texten. Und die Songs werden dem Wirbel um die Burschen auch nur bedingt gerecht.

Paul van Dyk zählt zu den großen Stars der Elektro-Szene. Die Zusammenstellung “Volume” (Universal) fasst “The Best Of” auf zwei Silberlingen zusammen. Enthalten sind Beiträge von den fünf eigenen Alben des 37-Jährigen sowie seine erfolgreichsten Remixe (u.a. für Justin Timberlake, Britney Spears und U2).

Pearl Jam bringen noch heuer ein neues Album in den Handel. Vertrieben wird es erstmals von Universal. Einen Song, “Got Some”, haben Eddie Vedder und Co. bei der “Conan O’Brien Show” vorgestellt. Die Platte soll den Title “Blackspacer” tragen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 01:03 auf https://www.salzburg24.at/archiv/popnews-von-chris-isaak-bis-campino-59620333

Kommentare

Mehr zum Thema