Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Porsche strukturiert Chefetage neu

Im Bild: Kurt Loidl, Wolf-Dieter Hellmaier und Hans Peter Schützinger. Wildbild/Archiv
Im Bild: Kurt Loidl, Wolf-Dieter Hellmaier und Hans Peter Schützinger.

In der zum VW-Konzern gehörenden Porsche Holding mit Sitz in Salzburg kommt es mit 1. April zu Änderungen in der Geschäftsführung: Kurt Loidl (52) - bisher für den Einzelhandel verantwortlich - beendet auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit und wird nach einem Sabbatical eine neue Verantwortung im Konzern übernehmen.

Für ihn rückt Rainer Schroll (48) in die Geschäftsführung auf, wo er in erster Linie für den Einzelhandel in Deutschland und Spanien zuständig sein wird, teilte das Unternehmen am Montag in einer Aussendung mit.

Neustrukturierung bei Porsche

Im Zuge des personellen Wechsels wird die Geschäftsführung auch neu strukturiert. Die Einzelhandelsaktivitäten in Deutschland (113 Betriebe) und Spanien (70 Betriebe) werden im neuen Bereich "Volkswagen Group Retail und Systeme" gebündelt, der neben der Porsche-Informatik in den Zuständigkeitsbereich des neuen Geschäftsführers Schroll fallen wird. Der Betriebswirt gehört dem Konzern bereits seit 1989 an und war zuvor in verschiedenen führenden Funktionen tätig.

Vier Bereiche in Porsche-Chefetage

Insgesamt gliedert sich die Chefetage der Porsche Holding weiter in vier Bereiche. Der Sprecher der Geschäftsführung, Alain Favey (46), verantwortet den Bereich Großhandel inklusive der Aktivitäten in Südamerika und für Porsche Sportwagen in Österreich. Johannes Sieberer (47) ist für den Einzelhandel in Europa (außer Deutschland und Spanien) und China zuständig. Für die Finanzdienstleistungen und die PGA (Multimarken-Welt) ist weiterhin Hans-Peter Schützinger (52) zuständig.

(APA)

Aufgerufen am 25.04.2019 um 06:27 auf https://www.salzburg24.at/archiv/porsche-strukturiert-chefetage-neu-42647200

Kommentare

Mehr zum Thema