Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Pradas kleine Schwester zieht ins Tuchlauben-Zentrum ein

Das neue Tuchlauben-Projekt kann den nächsten prominenten Namen auf seiner Store-Liste abhaken: Die italienische Nobelmarke "Miu Miu" hat dem Projekt von Rene Benkos Signa Holding zugesagt.

"Wir von Signa freuen uns sehr, mit Miu Miu die 'freche kleine Schwester' von Prada als Mieter begrüßen zu dürfen", erklärte Benko in der Aussendung. Bei "Miu Miu" handelt es sich um die etwas günstigere Zweitlinie von Prada, mit der jüngeres Publikum angesprochen werden soll. "Miu Miu" ist nach der französischen Edelmarke "Louis Vuitton" der zweite Großmieter im Tuchlauben-Projekt, der bekanntgegeben wurde.

Das neue Tuchlauben-Zentrum in Wien

Signa entwickelt derzeit unweit des Wiener Grabens ein Objekt, das über rund 11.000 Quadratmeter und drei Etagen verfügen wird. Der Komplex, inklusive einem inzwischen geschlossenen Kino und dem berühmten Penthouse, in dem einst Helmut Elsner wohnte, war früher im Bawag-Besitz. Geplant sind neben Geschäften auch Büros und Luxuswohnungen. Die Fertigstellung des Tuchlauben-Projekts ist für das zweite Quartal 2012 anvisiert, teilte ein Sprecher der Signa Holding auf APA-Nachfrage mit. Gleichzeitig wird die Fußgängerzone vom Graben bis an den Hof verlängert - wo die Signa Holding ebenfalls investiert ist: Aus der ehemaligen Länderbank-Zentrale wird ein Luxushotel. Dieses wird von "Park Hyatt" betrieben werden. Und auch dort wird adäquat geshoppt werden können: Es zieht nämlich die Nobelmarke "Prada" ein und wird auf 1.500 Quadratmetern einen Flagship-Store einrichten. Die Arbeiten auf der Baustelle laufen laut Holding-Sprecher nach Plan. Die Eröffnung des Tuchlauben-Zentrums ist für 2013 geplant.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 02:39 auf https://www.salzburg24.at/archiv/pradas-kleine-schwester-zieht-ins-tuchlauben-zentrum-ein-59276827

Kommentare

Mehr zum Thema