Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Prag gewinnt Salute-Turnier, Salzburg Sechster

Nach vier Tagen ist das Salute Turnier entschieden und mit Sparta Prag steht der Sieger fest. Die Red Bulls belegten nach der 3:4-Niederlage nach Penalty-Schießen den sechsten und letzten Platz.   

Beim ersten Spiel des Finaltages, Spielbeginn war bereits um 12.30 Uhr, sicherten sich die Kölner Haie den fünften Gesamtrang - vor den Hausherren aus Salzburg. Die Red Bulls spielten bei ihrem dritten Spiel gutes Eishockey, waren mit den Kölnern immer auf Augenhöhe. Die Partie war eng bis zum Schluss – nach 60 Minuten musste ein Penaltyschießen den Sieger ermitteln. Dort hatten die Kölner Haie das Glücka auf ihrer Seite und konnten somit mit einem Sieg das Turnier beenden. Die Salzburger hingegen waren bei ihrem eigenen Turnier ohne Sieg, doch Trainer Pierre Pagé sieht viele Fortschritte: „ Wir haben viel gelernt, wir sind erst seit wenigen Wochen auf dem Eis, aber wir haben uns von Spiel zu Spiel entwickelt. Wir hatten mehr Chancen als Köln. Normalerweise müssten wir bei einem Spielstand von 3:2 das nächste Tor schießen. Doch es fehlt unserem Team noch die Konzentration für volle 60 Minuten.“

Sparta Prag gewinnt Finale

Um Platz eins spielten die Lions aus Zürich ( Sieger des Salutes 2006) und Sparta Prag. Das Finale konnten die Tschechen für sich entscheiden.

FINALE: ZSC Lions – Sparta Prag 1:2 (0:1, 1:0, 0:1). Tore: Pittis (34./PP) bzw. Vykoukal (3./PP), Bros (46.).

UM PLATZ 3 3: Slovan Bratislava – SKA St. Petersburg 2:3(2:1, 0:0, 0:2). Tore: Kulha (8., 15.) bzw. Schwidkij (1., 51.), Krijukow (55.).

UM PLATZ 5: Kölner Haie – Red Bull Salzburg 4:3 n.P.(1:0, 1:2, 1:1; 1:0). Tore: Gogulla (9./SH), McLLwain (27.), Ullmann(53.), Johnson (Penalty) bzw. Pelech (26.), Koch (39./PP), McDonough(43./PP).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.09.2019 um 01:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/prag-gewinnt-salute-turnier-salzburg-sechster-59598973

Kommentare

Mehr zum Thema