Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Professor schaut Porno in Vorlesungssaal

Einfach nur Pech gehabt. gawker.com
Einfach nur Pech gehabt.

Peinliche Panne in einem Vorlesungssaal einer niederländischen Uni: Plötzlich flimmern Porno-Bilder über die Leinwand. Der Grund dafür ist recht einfach - und hat für den Professor ernsthafte Konsequenzen.

Kaum war die Vorlesung des belgischen Gastprofessors fertig, lief der anrüchige Streifen in Großaufnahme auf der Leinwand des Vorlesungssaals. Pech, denn es befanden sich noch Studenten in dem Raum. Einer davon knipste das muntere Treiben, und stellte ein Bild davon ins Internet.

Grund für das Malheur: Der Professor hatte schlicht vergessen, den Laptop, den er für den Unterricht gebraucht hatte, vom Beamer abzuhängen. So wurde das Video auf die Leinwand projiziert. Die Aufnahme des Studenten landete übrigens prompt beim Rektorat. Dieses zeigte recht wenig Humor. Es sei verboten, sich über das Netzwerk der Universität Pornografie anzuschauen, zitiert die niederländische Nachrichtenseite blikopnieuws.nl die Universitätsleitung. Der Belgier soll nicht mehr an der Uni unterrichten.

Trost für den Professor: Laut spiegel.de haben sich die Betreiber der Netzseite gemeldet, um ihm einen kostenlosen Premium-Account anzubieten.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.09.2019 um 03:14 auf https://www.salzburg24.at/archiv/professor-schaut-porno-in-vorlesungssaal-42626098

Kommentare

Mehr zum Thema