Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

"Profis in 1. Klasse sind eine Frechheit"

Eine klare Angelegenheit war das Spitzenspiel der 1. Klasse Nord: Die mit drei Profis verstärkten Grödiger schlugen Obertrum klar mit 5:2. Obertrum-Trainer Josef Huber ist wegen der drei Profis im Grödig-Kader sauer.

“Sie waren in allen Belangen besser, wir hatten einfach nicht unseren besten Tag. Gegen die mit Profis verstärkte Truppe muss man einen sehr guten Tag haben. Über eine ganze Saison vor ihnen zu sein, ist so oder so unmöglich”, sieht Obertrum-Trainer Josef Huber die Reserve des Adeg-Ligisten als übermächtig.

Vor allem die Profis Pfeilstöcker, Kerhe und Keil drückten dem Spiel den Stempel auf: Pfeilstöcker hielt die Abwehr zusammen, Kerhe beackerte das Mittelfeld und Keil netzte drei Mal.

“Ich finde es eine Frechheit, dass in der 1. Klasse Profis spielen. Auf die Grödiger bin ich gar nicht böse, aber der Verband müsste da was ändern. Im Zuge der Reform steigt zwar der Zweite auch auf, wenn eine 1b-Mannschaft Meister wird. Das hätte aber schon seit Jahren geändert gehört, so wie es in Oberösterreich ist.”

Für Obertrum bleibt nach der Schlappe nur noch die Hoffnung, über den Vize-Meistertitel in die 2. Landesliga aufzusteigen. Da ist man allerdings davon abhängig, was oben (Regionalliga bzw. in der Landesliga) passiert.

Thomas Gottsmann

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 03:39 auf https://www.salzburg24.at/archiv/profis-in-1-klasse-sind-eine-frechheit-59617033

Kommentare

Mehr zum Thema