Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Promillewerte am Chiemsee-Reggea erschreckend hoch

Übersee – Derzeit bevölkern etwa 24.000 Besucher das Chiemsee-Reggae-Festival in Übersee und lassen sich von der Musik berauschen. Eine Vielzahl vor allem jugendlicher Besucher lassen noch Alkohol mitwirken und bringen sich damit an den Rand der Lebensgefahr.

Werte von über zwei Promille waren bisher keine Seltenheit. Neben Drogenmißbrauch beschäftigt der übermäßige Alkoholkonsum die Sicherheits- und Rettungsdienste auf dem Gelände.

Das Publikum beim Chiemsee-Reggae-Summer 2008 ist laut Angaben der bayrischen Polizei deutlich jünger geworden. Dabei muss jedoch mit Schrecken festgestellt werden, dass der Konsum von Alkohol auch spürbar zugenommen hat. So wurde ein 17-jähriger Junge mit 2,34 Promille und Drogen am Sonntag gegen 22.00 Uhr im Zelt des Malteser-Hilfsdienstes medizinisch versorgt. Er war vorher im Gelände unterkühlt aufgegriffen worden. Kurz nach 23.00 Uhr fanden Besucher eine 16-jährige vor der Hauptbühne im Schlamm und brachten sie zu den Sanitätern. Die Jugendliche war völlig orientierungslos und hatte 2,66 Promille Alkoholgehalt. Kurz nach Mitternacht torkelte ein 17-jähriger hilflos im Gelände herum. Bei einem Pegelstand von 2,74 Promille musste er ebenfalls intensiv betreut werden. Nach einem Bericht der Malteser mussten die Helfer in den letzten 24 Stunden über 200 Versorgungen durchführen.

Gestern gegen 22.00 Uhr versuchte ein 20-jähriger bei einer Kontrollmaßnahme der Polizei, die Hand eines Beamten in der Autotüre einzuklemmen. In letzter Sekunde konnte sich der Geschädigte befreien. Vorher gegen 21.30 Uhr wurde der Diebstahl eines kleinen Getränke-Containers (18 Liter) angezeigt. Die Täter konnten gestellt werden. Bei ihnen handelt es sich um einen 21-jährigen aus Bochum und um einen 20-jährigen aus dem Allgäu. Der Norddeutsche hatte 2,2 Promille Alkohol in sich. Ein weiterer Diebstahl wurde am Montag kurz vor 01.00 Uhr bei den Waschplätzen im Bereich der Hauptbühne mitgeteilt. Einem Konzertbesucher wurde die Geldbörse mit Inhalt aus der Bauchtasche gestohlen. Etwas vorher beschwerte sich eine Frau bei den Einsatzkräften, dass sie von einem 20-jährige Reiniger in den Duschen unsittlich berührt worden sei. Ein massiveres Sexualdelikt ereignete sich heute zwischen 05.30 Uhr und 06.00 Uhr im Campingbereich. Eine 17jährige wurde von zwei Farbigen vergewaltigt (Sonderbericht). So waren Rettungsdienst und Polizei pausenlos gefordert.

Ein junger Mann aus Baden-Württemberg erlebte an seinem gestrigen 18. Geburtstag einen besonderen Höhepunkt, auf den er sicherlich gerne verzichtet hätte. Bei der Kontrolle durch einen Polizeibeamten kam beim Geburtstagkind ein Tütchen Haschisch zum Vorschein. Dies hatte seine Festnahme zur Folge. Hierzu vermerkt die bayrische Polizei außerdem, dass bisher etwa 200 Rauschgiftdelikte von zu bearbeiten waren und diese Personen mit einer Strafe rechnen müssen.

Aufgerufen am 18.12.2018 um 11:35 auf https://www.salzburg24.at/archiv/promillewerte-am-chiemsee-reggea-erschreckend-hoch-59598985

Kommentare

Mehr zum Thema