Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Proteste gegen Militärprozesse in Kairo

Die Polizei hat in Ägypten eine Protestkundgebung gegen Militärprozesse für Zivilisten mit Gewalt aufgelöst. Nach Angaben von Aktivisten wurden dabei am Dienstagabend in Kairo mehrere Demonstranten verletzt. Die Polizei führte mehrere Dutzend der Protestierenden ab. Das Nachrichtenportal "Al-Ahram" meldete, auch mehrere Anrainer und Ladenbesitzer seien auf die Demonstranten losgegangen.

Übergangspräsident Adli Mansour hatte erst zwei Tage zuvor ein Gesetz unterzeichnet, das spontane Demonstrationen verbietet und die Regeln lockert, nach denen die Polizei Protestaktionen mit Gewalt beenden darf. Einige Protestgruppen sehen darin eine Rückkehr zur Praxis vor dem Sturz von Präsident Husni Mubarak 2011. Andere Ägypter sind von den ständigen Demonstrationen genervt. Sie befürworten deshalb das Gesetz. Dieses schreibt unter anderem vor, dass jede Kundgebung drei Tage vorher angemeldet werden muss.

Aufgerufen am 19.03.2019 um 02:25 auf https://www.salzburg24.at/archiv/proteste-gegen-militaerprozesse-in-kairo-44334685

Kommentare

Mehr zum Thema