Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Proteste in Venezuela gehen weiter

Am Samstag soll es landesweite Proteste geben Salzburg24
Am Samstag soll es landesweite Proteste geben

Einen Monat nach seiner Verhaftung hat der venezolanische Oppositionsführer Leopoldo Lopez seine Anhänger zur Fortsetzung der Proteste gegen die Regierung des sozialistischen Präsidenten Nicolas Maduro aufgerufen. In einem am Dienstag bei einer Versammlung von Oppositionsanhängern verlesenen handschriftlichen Brief aus dem Gefängnis forderte Lopez, den Druck auf die Regierung aufrecht zu erhalten.

Für Samstag rief er zu neuen landesweiten Protesten auf. In Venezuela gehen seit Wochen Regierungsgegner auf die Straße. Dabei wurden bisher 29 Menschen getötet. Die Demonstrationen von Studenten und rechten Regierungsgegnern richten sich gegen die grassierende Kriminalität, verbreitete Korruption und die allgemeine Wirtschaftsmisere in Venezuela. Diese führt immer wieder zu Engpässen bei Artikeln des täglichen Bedarfs.

Die Proteste stellen die bisher größte Herausforderung für Maduro dar, der nach dem Tod des langjährigen Staatschefs Hugo Chavez im vergangenen Jahr ins Amt kam.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 12:29 auf https://www.salzburg24.at/archiv/proteste-in-venezuela-gehen-weiter-44975542

Kommentare

Mehr zum Thema