Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Radfahrerin ist ihren schweren Verletzungen erlegen

Salzburg-Stadt – Jene 22-jährige Radfahrerin, die am Mittwoch in der Stadt Salzburg von einem LKW überrollt wurde ist am Nachmittag ihren schweren Verletzungen erlegen.

Die Radfahrerin wurde in Salzburg notoperiert und anschließend aufgrund der schweren inneren Verletzungen nach Innsbruck überstellt, wo sie um 17 Uhr verstorben ist.

VORBERICHT:

In der Nähe des Bahnhofs wurde Mittwochfrüh eine Radfahrerin lebensgefährlich verletzt. Sie wurde von einem Lkw erfasst, zu Boden geschleudert und überfahren.

Eine 22-jährige Radfahrerin ist Mittwoch früh in der Stadt Salzburg von den beiden Vorderachsen eines Lastkraftwagens überfahren worden. Die Studentin wurde an der Unfallstelle vom Notarzt reanimiert und anschließend mit schwersten Verletzungen in die Unfallchirurgie des Landeskrankenhauses eingeliefert, teilte die Polizei mit. Ein 56-jähriger Kraftfahrer aus Freilassing fuhr mit seinem Lkw gegen 7.00 Uhr in der Karl Wurmb Straße zur Kreuzung mit der Elisabethstraße, wo von einer Baufirma Grabungsarbeiten durchgeführt werden. Der Fahrer, der den Bauschutt aufladen sollte, fuhr gegen die vorgeschriebene Fahrtrichtung in die Straße ein. Dabei übersah eine rechts neben dem Lkw stehende Radfahrerin aus Salzburg und touchierte sie. Die Studentin stürzte und wurde von den Vorderachsen des Lkw überfahren.

Aufgerufen am 14.12.2018 um 08:07 auf https://www.salzburg24.at/archiv/radfahrerin-ist-ihren-schweren-verletzungen-erlegen-59599015

Kommentare

Mehr zum Thema