Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Rastloser Lkw-Lenker in Eugendorf aus dem Verkehr gezogen

Eugendorf – Gleich 30 teils massive Überschreitungen der Lenk- und Ruhezeiten in den vergangenen 25 Tagen stellten Polizisten am Freitag in Eugendorf bei einem Lenker eines Salzburger Sattelschleppers fest.

Einmal hatte es der 56-jährige Deutsche aus Mecklenburg-Vorpommern auf den Transitrouten durch die EU besonders eilig: Innerhalb 36 Stunden legte er nur eine Pause von einer Stunde und 49 Minuten ein.

“Der Lenker war mit dem Schwerfahrzeug beinahe Tag und Nacht unterwegs”, hieß es am Samstag in einer Aussendung der Sicherheitsdirektion. Bei der Fahrzeugkontrolle an der Wiener Straße (B1) in Eugendorf konnte er zudem weder eine beglaubigte Abschrift der Konzessionsurkunde noch einen gültigen Mietvertrag für den Lastwagen oder einen Beschäftigungsvertrag vorweisen.

Ob es sich um Schwarzarbeit handelt, wird noch ermittelt. Die Beamten der Landesverkehrsabteilung haben dem Kraftfahrer die Weiterfahrt untersagt. Der 56-Jährige und die Transportfirma aus dem Flachgau, der das Fahrzeug gehört, werden angezeigt.

Aber nicht nur zweispurige Fahrzeuge nahm die Polizei am Freitag im Visier: Bei Fahrrad-Schwerpunktkontrollen im Bezirk Hallein wurden 89 Räder unter die Lupe genommen. Knapp zwei Drittel entsprachen den gesetzlichen Bestimmungen, zwölf wiesen leichten Mängel auf. 16 Drahteseln waren allerdings so mangelhaft ausgerüstet, dass sie von ihren Besitzern innerhalb von zehn Tagen der Polizeiinspektion Hallein vorgeführt werden müssen. Drei Pedalritter fuhren verbotener Weise auf dem Gehsteig, ein Rad besaß keine Bremsen.

Die Polizisten hoben sieben Organmandate ein, fünf Radfahrer wurden nach dem Verkehrsrecht angezeigt. Vier Zigaretten rauchende Jugendliche müssen mit einer Anzeige wegen Übertretungen nach dem Jugendgesetz rechnen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 06:46 auf https://www.salzburg24.at/archiv/rastloser-lkw-lenker-in-eugendorf-aus-dem-verkehr-gezogen-59617063

Kommentare

Mehr zum Thema