Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Raub auf eine Tankstelle in Salzburg

Salzburg – Kurz vor 22 Uhr wurde am Freitagabend in der Stadt Salzburg eine Tankstelle überfallen. Der Täter bedrohte die 65-jährige Angestellte mit einem Pefferspray, stürzte aber nach einem Gerangel mit der Frau und flüchtete. Eine Alarmfahndung verlief bisher negativ. Die Angestellte wurde verletzt.

Am Freitagabend um 21.58 Uhr wurde eine 65-jährige Angestellte einer Tankstelle in Salzburg überfallen. Der Täter betrat laut Polizeibericht um 21.58 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle. Als der Mann bei der Kassa eine Cola-Flasche auf das Verkaufspult stellte und die Angestellte die Kassenlade öffnete, ergriff der Mann plötzlich einen Pfefferspray und sprühte in Richtung der Angestellte. Im selben Moment griff der Mann in die Kassenlade. Die Angestellte riss die Kassa jedoch an sich, wodurch es zu einem Gerangel zwischen der Angestellten und dem Täter kam. Dabei stürzte der Täter und verließ fluchtartig den Verkaufsraum.

Der Polizei war bis Samstagvormittag nicht bekannt, ob der Täter Bargeld erbeuten konnte. Nach dem Raub wurde im Stadtgebiet unverzüglich eine Alarmfahndung eingeleitet, der Täter ist aber noch flüchtig.

Die 65-jährige geschädigte Salzburgerin klagte über starkes Brennen im Augenbereich und wies Rötungen bzw. leichte Blutungen im linken Auge auf. Das Rote Kreuz  brachte die Frau daraufhin in die Augenambulanz des Unfallkrankenhaus.

Personenbeschreibung des Täters:

Der Mann war 20- bis 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, blond, von athletischer Statur mit ca. 70 bis 80 Kilogramm Gewicht. Der Mann war mit einer schwarzen Kapuzenjacke mit weißen Karos, einer schwarze 3/4-Hose und schwarzen Nike-Turnschuhen bekleidet. Er dürfte Rechtshänder sein und sprach Salzburger Dialekt.

Die Polizei Salzburg-Stadt bittet um sachdienliche Hinweise an jede Sicherheitsdienststelle.

Aufgerufen am 13.12.2018 um 04:32 auf https://www.salzburg24.at/archiv/raub-auf-eine-tankstelle-in-salzburg-59599039

Kommentare

Mehr zum Thema