Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Red Bulls mit Kantersieg gegen VSV

Mit Reijo Ruotsalainen als Trainer besiegte EC Red Bull Salzburg Tabellennachbar VSV klar mit 7:1. Stimmen zum Spiel

Ohne die beiden Verteidiger Lee Sweatt und Mike Siklenka und Tormann Jordan Parise gelang den Salzburgern die Revanche für die letzte Auswärtsniederlage in Villach. Daniel Welser, der wieder als Verteidiger spielte, stellte in der fünften Minute per Distanzschuss auf 1:0. Elf Minuten später stand es bereits vier zu Null für die Red Bulls. Die Salzburger spielten auf, begeisterten mit Kombinationen während der VSV nach dem vierten Treffer ihren Torhüter tauschte. Doch auch Bernhard Starkbaum kassierte noch drei weitere Treffer, während sein Gegenüber, Salzburgs Goalie Thomas Höneckl weitestgehend ohne Beschäftigung blieb. <p>Im zweiten Drittel schlugen die Salzburger noch drei mal zu, erst beim stand von 7:0 gelang den Kärntnern der Ehrentreffer. Ein sichtlich erfreuter Kapitän Thomas Koch sagte: „Heute haben wir vieleKleinigkeiten besser gemacht, sind dazu ein hohes Tempo gefahren. Nach dem jüngsten Sieg in Innsbruck war auch das Selbstvertrauen wieder da.”<p><b>EC Red Bull Salzburg – EC VSV 7:1 (4:0, 3:0, 0:1).</b>Tore: Welser (5.), Hughes (11., 25./PP), Bootland (15.), Pinter (16.), Trattnig (28./PP),Foster (36.); bzw. Oraze (59.)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 10:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/red-bulls-mit-kantersieg-gegen-vsv-59611183

Kommentare

Mehr zum Thema