Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Regionalliga: Anif eilt von Sieg zu Sieg

Der USK Anif bleibt die Sensationsmannschaft der Regionalliga-Saison. Die Hofer-Truppe fuhr am Samstag gegen den Hard (3:0) den sechsten Sieg in Folge (!) ein. Seekirchen erfüllte gegen Rankweil die Pflicht, St. Johann verlor in Bregenz.

Anif ist damit seit zehn Spiel ungeschlagen (neun Siege, ein Remis) und sitzt bereits Tabellenführer Dornbirn (nur 0:0 gegen Hohenems) im Nacken. 

Und wie schon in den letzten Spielen war der Sieg rundum verdient. Die Gäste agierten mit viel Respekt und sehr defensiv, Anif kontrollierte Spiel und Gegner.

Nur die Anfangsphase der zweiten Spielhälfte ließen es die Vorstädter etwas schleifen. Der Weckruf war eine Rettungsaktion von Ilce Pocev, der den Ball von der Linie kratzte. Kurz danach fiel das 1:0. Ordu traf mit links genau in die Kreuzecke.

Danach spielten nur noch die Hausherren. Kurios das 2:0. Christoph Hübl verwertete einen “Assist” von Tormann Ebner. Beim 3:0 zeigte der aktuelle Tabellenvierte seine spielerische Klasse. Eine Kombination über fünf Stationen schloss Kocher volley ab.

St. Johanns Aufholjagd begann zu spät

Der TSV St. Johann kassierte in Bregenz eine bittere 2:3-Niederlage. Die Mannschaft von Franz Aigner geriet bereits in der achten Minute in Rückstand, Manojlovic traf per Elfmeter, Uyar (55.) und Gotal (82.) sicherten den Vorarlbergern eine Drei-Tore-Führung. Bis zur 88.Minute: Erst verkürzte Amir Lelic per Elfmeter, nur eine Minute später machte er mit dem 2:3 das Spiel noch einmal spannend.

Doch die Aufholjagd begann zu spät. “Die Niederlage ist schade, denn wir haben Druck gemacht, nur auf ein Tor gespielt. Bregenz machte mit zwei Chancen zwei Tore. Wir haben einfach nichts getroffen”, so Aigner.

Hoffmann-Elf hat ihre Pflicht erfüllt

Der SV Seekirchen fuhr gegen die punktelosen Rankweiler die drei eingeplanten Punkte ein. “Es war aber wie erwartet schwierig. Bis zum ersten Tor in der 44. Minute durch Schmidt hatten wir unsere Chancen einfach nicht genutzt”, so Markus Hoffmann.

Weitere Treffer bekamen die rund 200 Zuschauer in den zweiten 45 Minuten zu sehen: Josip Coric, der zur Halbzeit eingewechselt wurde, erhöhte fünf Minuten nach Wiederanpfiff auf 2:0, Patrick Köhlerr in der 55. Minute auf 3:0. Den Schlusspunkt setzte Coric zehn Minuten vor Schluss. Hoffmann:„Die Einwechslungen zur Halbzeiten haben richtig Gas gegeben.”

SC Bregenz – St. Johann 3:2 (1:0). Tore: Manojlovic (8./Elfmeter), Uyar (55.), Gotal (82.); bzw. Lelic (88./Elfmeter; 89.). Die Besten: Sahin, Alan, Moser.

SV Seekirchen – RW Rankweil 4:0 (1:0). Tore: Schmidt (45.), Coric (50.,83.), Köhler (55.). Die Besten: Junger, Schneidhofer, Coric, Goudiaby.

USK Anif – FC Hard 3:0 (0:0). Tore: Ordu (63.), Hübl (92.), Kocher (94.). Die Besten: Pauschallob.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 09:26 auf https://www.salzburg24.at/archiv/regionalliga-anif-eilt-von-sieg-zu-sieg-59617087

Kommentare

Mehr zum Thema