Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Regionalliga: Anif und St. Johann in der Favoritenrolle

Keinen Punktezuwachs erwarten darf am Wochenende der SV Seekirchen beim FC Hard. Anif (zu Hause gegen Axams) und St. Johann (in Feldkirch) wiederum haben gegen zwei Nachzügler Zählbares eingeplant.

“Unsere Chancen stehen bei 0,01 Prozent. Wenn man zu Hause gegen Axams verliert, darf man in Hard nicht auf Punkte hoffen”, sagt Seekirchen-Trainer Markus Hoffmann vor dem samstägigen Duell mit Hard.

Stürmer Schneeberger fehlt verletzungsbedingt. Er zog sich gegen Axams einen Kreuzbandriss zu. Hofmman hat der Mannschaft eine Konter-Taktik gebastelt. “Vielleicht ist ja doch ein Punkt drin.”

Anifer strotzen vor Selbstvertrauen

Nach dem Auftaktsieg gegen Feldkirch kommt am Samstag (15 Uhr) Axams nach Anif. “Ich bin sehr zuversichtlich, wir haben diese Woche wieder gut trainiert”, so Anif-Trainer Thomas Hofer. Einziges Manko bisher: die Chancenverwertung. “Wir wissen, dass wir da Probleme haben. Aber mich freut am meisten, wie wir derzeit spielen”, sagt Hofer. Beim Tabellenvierten fehlen verletzungsbedingt Hofmann und Weber.

St. Johann zum Auftakt in Feldkirch

“Sie werden sicher nicht so tief hinten stehen wie gegen Anif. Feldkirch spielt zu Hause und braucht die Punkte im Abstiegskampf”, erwartet Trainer Franz Aigner offensive Vorarlberger. Die Pongauer haben diese Woche nur zwei Mal auf Rasen trainiert, was aber für Aigner „kein Grund für Ausreden” sein darf. Mittelfeldregisseur Alan wird verletzungsbedingt fehlen. “Wir fahren nach Feldkirch um zu punkten”, so Aigners Devise.

Thomas Gottsmann

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 10:45 auf https://www.salzburg24.at/archiv/regionalliga-anif-und-st-johann-in-der-favoritenrolle-59615356

Kommentare

Mehr zum Thema