Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Regionalliga: Anif will Titel, Seekirchen die Klasse halten

Anif verteidigt Mittwochabend in Bregenz die Tabellenführung. St.Johann spielt zu Hause ohne Druck gegen Axams und für Seekirchen geht es am Donnerstag in Reichenau darum, Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Anif mit Punkt zufrieden

“Bregenz ist eines der stärksten Heimteams, wir könnten mit einem Unentschieden gut leben”, so Trainer Thomas Hofer. “Dann blieben wir vier Tage vor Saisonende Tabellenführer. Außerdem muss nächstes Wochenende Dornbirn in Wattens erst einmal punkten“, hofft der Erfolgscoach auf einen Punktverlust der Vorarlberger. Verzichten müssen die Salzburger auf Weber und Klein sowie Kocher und Hofmann, wieder mit dabei ist hingegen Fötschl.

St.Johann-Trainer will Sieg

Ein Unentschieden zu Hause ist für St. Johann-Trainer Franz Aigner zu wenig. Er will beweisen, dass St.Johann nicht nur gegen die stärkeren Gegner gut spielt, sondern auch die schwächeren Teams bezwingen kann. Von einem Nicht-Abstiegs-Platz ist man ebenso weit entfernt wie von den Top-5, darum will Aigner heute eine Mannschaft sehen, die mit Freude am Fußball zu überzeugen weiß. Sicher fehlen wird den St. Johannern Moser, fraglich ist Ekrem Alan.

Wichtige Punkte für Seekirchen

Die ersatzgeschwächten Seekirchner – es fehlen Cordalonga, Eder und Ettlmayr – müssen morgen in Reichenau punkten, um die letzten vier Runden ohne Abstiegsangst antreten zu können. Dort warten nämlich Kufstein, Dornbirn, Wattens und Feldkirch. Zurzeit hat der Zwölftplatzierte sechs Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 05:55 auf https://www.salzburg24.at/archiv/regionalliga-anif-will-titel-seekirchen-die-klasse-halten-59618704

Kommentare

Mehr zum Thema