Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Regionalliga: Seekirchen unter Druck, Anif gegen Titelfavoriten

Sein oder nicht sein heißt es für den SV Seekirchen im Spiel gegen Feldkirch: Gegen die Vorarlberger muss die Hoffmann-Truppe punkten, sonst wird’s im Abstiegskampf eng. Schwierige Aufgaben warten auch auf den TSV St. Johann und den USK Anif.

“Ich bin selbst überrascht. Gegen den Titelmitfavoriten Dornbirn haben wir sehr gut gespielt und auch verdient gewonnen. Wattens ist aber sicher noch ein bisschen stärker einzuschätzen”, sagt Anif-Obmann Heinz Seelenbacher vor dem sonntägigen Spiel (14 Uhr) gegen die Tiroler. Spielertrainer Roli Kirchler und Co. wollen unbedingt aufsteigen. “Wattens hat den Druck, nicht wir. Vielleicht holen wir einen Punkt. Wenn nicht, ist es auch kein Beinbruch”, ergänzt Seelenbacher. Bahar (verletzt) und Hübl (gesperrt) werden den Tennengauern am Sonntag nicht zur Verfügung stehen.

“Hohenems gehört unter die ersten vier”

“Ich hätte die Hohenemser unter den ersten Vier erwartet. Sie hatten aber zu Beginn viele Verletzte. Jetzt sind wieder komplett und das sieht man auch an den Ergebnissen”, zeigt St. Johann-Trainer Franz Aigner Respekt vor dem Sonntag-Gegner (14). “Vielleicht holen wir ja ein Unentschieden, das hatten wir diese Saison ja noch nie”, hofft Aigner auch ohne die beiden Gesperrten Hermann Maier und Amir Lelic auf Punktezuwachs.

Mit dem Saisonverlauf ist der Ex-Bundesligakicker sehr zufrieden: “Es hätte sich niemand erwartet, dass es so gut läuft. Wir sind derzeit die besten Salzburger.”

360 Minuten ohne Tor sind genug

“Wenn wir gegen Feldkirch nicht gewinnen, haben wir in der Westliga nichts verloren”, sagt Seekirchen-Trainer Markus Hoffmann vor dem freitägigen (19 Uhr) Spiel gegen die Vorarlberger. Mit einem Sieg bleiben die Flachgauer am hinteren Mittelfeld dran, bei einer Niederlage wird’s immer enger…

Bei den Flachgauern fehlen Ritschel und Aigner (beide verletzt). Wichtig wird sein, die “dummen” Fehler in der Defensive abzustellen und vorne endlich wieder einmal zu treffen: Seit 360 Minuten ist die Hoffmann-Elf ohne Torerfolg, doch das soll sich gegen Feldkirch ändern…

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 11:38 auf https://www.salzburg24.at/archiv/regionalliga-seekirchen-unter-druck-anif-gegen-titelfavoriten-59604205

Kommentare

Mehr zum Thema