Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Regionalliga: St. Johann steht im Derby unter Druck

Für St. Johann steht das zweite Derby innerhalb einer Woche vor der Tür: Die Aigner-Boys treffen zu Hause auf die seit sechs Spielen ungeschlagenen Anifer und brauchen Punkte, um nicht in den Abstiegskampf zu rutschen. Auf den SV Seekirchen wartet ein schweres Auswärtsspiel in Bregenz.

Zu Hause „hui“, auswärts „pfui“. So kann man den bisherigen Saisonverlauf des SV Seekirchen zusammenfassen. Bis auf den Sieg beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht Rankweil hingen für Feldinger und Co. in der Fremde die Trauben stets zu hoch. Nun reisen die Seekirchner am Samstag (15.30 Uhr) zur Heimmacht Bregenz. „In der Offensive sicherlich eine der besten Mannschaften in der Liga. Wir müssen hinten gut stehen und auf Konter warten,“ sagt Seekirchen-Trainer Markus Hoffmann. Bis auf den verletzten Schneidhofer sind bei den Wallerseern alle Mann an Bord. „Ich hoffe, wir können das 0:0 so lange wie möglich halten,“ so Hoffmann.

Derby-Sieger hat ruhige Wochen vor sich

Nur durch einen Punkt getrennt sind derzeit Anif und St. Johann. Die beiden Salzburger Westliga-Vertreter haben fünf bzw. vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. „Wir müssen zu Hause gegen Anif punkten. Auf uns warten bis zur Winterpause nur noch wichtige Spiele“, hofft St. Johann-Boss Josef Klingler nach fünf sieglosen Spielen in Serie. Die Vorzeichen stehen allerdings nicht gut: Torjäger Krimbacher (Fieber) und Wirbelwind Yilmaz (Knieprobleme) sind vor dem Derby (Freitag, 19 Uhr) fraglich.

„Unser Ziel ist es auch, aus St. Johann ungeschlagen zurückzukommen,“ sagt Anif-Trainer Thomas Hofer. Großen Anteil an den sechs Spielen ohne Niederlage hat die Viererkette der Anifer: In neun Spielen haben Klein und Co. nur sieben Gegentore zugelassen, was Ligaspitze ist. Im Pongau fehlen werden Kocher, Ebner, Senjug und Haipl. Das erste Aufeinandertreffen in der Vorrunde des ÖFB-Cups entschieden die St. Johanner knapp mit 4:3 für sich. „Ich erwarte auch am Freitag eine offene Partie, in der jedes Ergebnis möglich ist,“ sagt Hofer abschließend.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.09.2019 um 02:20 auf https://www.salzburg24.at/archiv/regionalliga-st-johann-steht-im-derby-unter-druck-59601505

Kommentare

Mehr zum Thema