Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Regionalliga West: Seekirchen schlittert in Debakel gegen Hard

Nach einer katastrophalen Leistung unterlag der SV Seekirchen am Freitag in der Regionalliga West dem FC Hard klar mit 0:6. Schon nach 45 Minuten war die Niederlage mit vier Gegentreffern besiegelt. So wird es die Hoffmann-Truppe schwer haben, in der dritthöchsten Liga Österreichs zu bestehen.

„Es war einfach eine ganz schlechte Leistung meiner Mannschaft. Von hinten bis vorne einfach schlecht“, sagt der konstatierte Seekirchen-Coach Markus Hoffmann. Beim ersten Treffer patzte der ansonsten fehlerfreie Torhüter Posch. „Das dritte Tor haben wir uns gleich selbst gemacht. Hard hatte acht bis zehn Chancen und wir hatten sechs: Der Unterschied war, dass die Vorarlberger sechs Tore gemacht haben und wir keines“, beklagt Hoffmann auch die mangelnde Chancenauswertung. Schneeberger, Zoister, Codalonga und Feldinger vergaben die besten Chancen auf Seekirchner Seite.

Hoffmann kündigt Änderungen an

„Natürlich wird es Änderungen geben, aber welche kann ich jetzt noch nicht sagen“, so Hoffmann. Auf Seekirchen kommen in den nächsten Wochen richtungsweisende Spiele zu: Nach dem ÖFB-Cup Spiel gegen den SV Grödig warten Rankweil und Schwaz. Zwei Gegner, die in Reichweite für Seekirchen liegen sollten und gegen die gepunktet werden muss. Sonst ist man schon nach wenigen Runden im Abstiegskampf.

SV Seekirchen - FC Hard 0:6 (0:4). Tore: Sutter (24., 42., 72.), Beck (28.), Rabl (34./Eigentor), Yasar (48.). Die Besten bei Seekirchen: niemand.

SEEKIRCHEN: Posch – Eder,Schneidhofer, Ettlmayr (46. Schmidt), Aigner – Ritschel (65. Zoister), Feldinger, Codalonga, Rottensteiner (54. Stauber), Rabl – Schneeberger.

Aufgerufen am 13.12.2018 um 10:58 auf https://www.salzburg24.at/archiv/regionalliga-west-seekirchen-schlittert-in-debakel-gegen-hard-59599057

Kommentare

Mehr zum Thema