Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Regionlliga: Zwei Derbys, Anif fordert Wattens

An diesem Wochenende stehen gleich zwei Salzburger Derbys auf dem Programm: Grödig empfängt Seekirchen und Neumarkt fordert St. Johann.

Die Favoritenstellung beim Spiel Grödig gegen Seekirchen (Sonntag, 17 Uhr) ist klar. Der Adeg-Liga-Absteiger will mit einem Dreier weiterhin an der Spitzengruppe dranbleiben. “Wir sind sicher der Außenseiter und können nur überraschen”, erklärt SVS-Trainer Markus Hoffmann, der in den letzten Runden mit seinen Understatements sehr gut gefahren ist. “Sicher rede ich mit der Mannschaft anders. Wir sind nicht schlecht gestartet, aber es gibt sicher noch einige Dinge zu verbessern”, so Hoffmann.

Offensiv-Kraft gegen Ladehemmnung

Das St. Johanner Sturmduo Krimbacher und Lelic gehört derzeit zum Besten, was die Regionalliga zu bieten hat. Und auch am Samstag (19) sollen sie wieder treffen. “Die beiden sind derzeit sehr gut drauf, dass ist derzeit unser großers Plus”, sagt Franz Aigner.

Ganz anders sieht es in Neumarkt aus: Der Aufsteiger erzielte in den ersten vier Spielen erst drei Treffer und holte erst einen Punkt. Trainer Bachleitner hofft auf eine Explosion seiner Stürmer Griesner und Zieher, die jeweils erst einmal trafen.

Spitzenspiel in Wattens

Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen Hard muss Anif am Samstag (18) in Wattens ran. “Wir haben keinen Druck der Druck liegt  bei Wattens, meine Jungs können befreit aufspielen”, erklärt Anif-Coach Thomas Hofer vor dem Schlager. Die Flachgauer wollen sich in Tirol nicht verstecken und gegen den Titelfavoriten nicht nur defensiv agieren. “Es hätte keinen Sinn 90 Minuten hinten drinnen zu stehen. Wir haben offensiv auch unsere Qualitäten und die wollen wir ausnützen”, so Hofer.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 04:30 auf https://www.salzburg24.at/archiv/regionlliga-zwei-derbys-anif-fordert-wattens-59623687

Kommentare

Mehr zum Thema